VG-Wort Pixel

Selena Gomez Fotos sorgen für Ärger in Abu Dhabi


Fieser Fauxpas: Während ihres Silvester-Besuchs in Abu Dhabi sorgte Sängerin Selena Gomez für ordentlich Zündstoff mit einem pikanten Foto

Teenie-Star Selena Gomez ("Slow Down") verbrachte die Feiertage mit ihren Freundinnen in den Vereinten Arabischen Emiraten und sorgte dort für reichlich Ärger. Denn neben Party und Strand-Urlaub stand auch Kultur auf dem Plan, inklusive einem Besuch in der berühmten Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi. Auf einem Foto posierte die 22-Jährige zwar in einem schwarzen Gewand gehüllt, allerdings mit aufreizend viel Knöchel und barfuß für ein Foto. Ein absolutes No-Go! Schon kurz nachdem sie das Foto auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht hatte, hagelte es ordentlich Kritik für die Sängerin - schließlich sei ihre aufreizende Pose mehr als respektlos.

Promi-Clique auf Party-Tour

Aber nicht nur Selena allein eckt mit ihrem Verhalten im Orient an. Ihre Promi-Freunde, darunter die Models Kendall Jenner und Gigi Hadid, posierten auf einem gemeinsamen Gruppenfoto ebenfalls vor der Scheich-Zayid-Moschee - der heiligsten Stätte der Stadt. Auf dem Schnappschuss ziehen die jungen Leute Grimassen, lachen herzhaft und posieren wild. Für die meisten Instagram-Follower von Selena steht fest - dieses Verhalten ist mehr als respektlos: "das ist ein heiliger Ort. Selena sollte ihn respektieren", kommentiert ein wütender Fan. Viele weitere steigen auf eine Diskussion mit ein.

Zumindest aus ihrem einen Fauxpas scheint die Ex-Freundin von Justin Bieber gelernt zu haben: das Barfuß-Foto aus der Moschee hat sie inzwischen wieder entfernt.

cvk Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken