Selbstmord von Zombie Boy: Gina-Lisa Lohfink trauert um ihren Freund

Am gestrigen Donnerstag wurde Rick Genest, besser bekannt als Zombie Boy, tot aufgefunden. Seine deutsche Freundin Gina-Lisa Lohfink nimmt Abschied

Rick Genest (Zombie Boy), Gina-Lisa Lohfink

Die Nachricht, dass sich der als Zombie Boy bekannt gewordene Performance-Künstler Rick Genest, 32, das Leben genommen hat, schockierte heute die ganze Welt. Er wurde am gestrigen Donnerstag in seinem Apartment in Mont-Royal, einem Vorort von Montreal, tot aufgefunden. Auch prominente Freunde nehmen heute öffentlich Abschied von dem erfolgreichen Tattoo-Model. Lady Gaga, 32, in deren Video zu "Born This Way" er 2011 mitspielte, twitterte, dass der Selbstmord ihres Freundes "verheerend" sei und ruft dazu auf, die mentale Gesundheit in den Vordergrund zu stellen. Auch eine deutsche Freundin trauert auf Instagram um Zombie Boy: Gina-Lisa Lohfink, 31.

Gemeinsames Foto-Shooting mit Zombie Boy

Was bitte haben Zombie Boy und Gina-Lisa Lohfink miteinander zu tun? - denkt man sich jetzt vielleicht. Ganz einfach: Zombie Boy und Gina-Lisa Lohfink ließen sich 2015 für ein Fashion-Fotoshooting gemeinsam ablichten, um damit die weltweite "Ignorance pulls the Trigger"-Kampagne von Fotokünstler und Starfotograf Kai Stuht zu unterstützen. "Das Shooting mit Zombie Boy war großartig, er ist ein Weltstar und trotzdem am Boden geblieben, sagte Gina-Lisa damals gegenüber "klatsch-tratsch.de".

Gina-Lisa Lohfink nimmt Abschied

Nun nimmt auch sie bei Abschied von ihrem Freund: "Ich bin unendlich traurig und diese Nachricht bricht mir mein Herz. Du warst einer der herzlichsten, sensibelsten und lustigsten Menschen, die ich jemals kennengelernt habe! Für ganz viele Menschen warst Du selbst ein großes Vorbild und hast Ihnen Mut und Kraft gegeben, so zu sein, wie man wirklich ist und wie man sich selbst am wohlsten und schönsten fühlt... Ich hoffe, Du findest jetzt Deinen Frieden, wonach Du immer gesucht hast. Dein großes, gutes Herz und Deine ganzen lustigen Storys, die Du mir immer so gerne erzählt hast, werde ich nie vergessen", so Gina-Lisas rührende Worte, die sie zu einem gemeinsamen Foto schreibt.

 

Gina-Lisa Lohfink

Beauty-Transformation

Gina-Lisa im Alter von 21, als Teilnehmerin der "Queen if the world"-Wahl 2007. Natürlichkeit scheint noch nie dem Geschmack des TV-Sternchen entsprochen zu haben. Gina-Lisa versteckte sich schon damals hinter platinblonden Extensions, Solarium-Bräune und viel Make-up.
Durch die Teilnahme an der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel" im Jahr 2008 wurde Gina-Lisa einem breitem Publikum bekannt. In Rahmen der Model-Show bekam Gina ein neues, natürlicheres Styling. Sie musste sich u.a. auch von ihren geliebten Extensions verabschieden. Gina-Lisa belegte den 12. Platz.
2009 Bereits kurz nach der Sendung griff sie wieder zu Kunsthaar-Verlängerungen und einer ordentlichen Portion Make-up. Knapp ein Jahr später macht es bereits den Eindruck, als habe ein Beauty-Doc an der ein oder anderen Stelle eine Spritze angesetzt.
Auch 2011 bleibt Gina-Lisa Lohfink ihrem Stil treu. Der große Durchbruch blieb bisher zwar aus, dennoch hat es Gina durch kleinere Projekte, Silikon-Auftitte und Affären geschafft, regelmäßig in den Medien stattzufinden.

11

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche