Demba Nabé († 46): So reagiert das Netz auf seinen Tod

Fassungslosigkeit überwiegt derzeit in den Sozialen Medien. Fans und Promis verabschiedeten sich von Demba Nabé in bewegenden Posts

Demba Nabé 

Es ist eine furchtbare Nachricht, die am späten Donnerstagabend die Runde machte: Der Frontmann der legendären Berliner Dancehall-Combo Seeed, Demba Nabé, ist im Alter von nur 46 Jahren verstorben. In den Sozialen Medien rollt seit der Meldung eine riesige Welle der Trauer und Fassungslosigkeit durch Twitter, Instagram, Facebook und Co. Der einhellige Tenor: Die deutsche Musikwelt verliert einen seiner größten Künstler.

Promi-Kollegen und Fans trauern um Demba Nabé

Auch Moderator Tobias Schlegl (40) zeigte sich vom Tode Nabés schockiert. Zum Video "Louder", welches der Sänger solo unter dem Namen Boundzound veröffentlichte, schrieb Schlegl auf Twitter: "Oh, nein!!! Demba Nabé. Die Musik verliert ihren Beat." ZDF-Moderator Daniel Bröckerhoff trauert ebenfalls auf Twitter: "Totdraurig: Demba Nabé, einer der drei Frontmänner von @SEEED ist gestorben. 2001 hab ich die Band im Grünspan gesehen als sie noch keiner kannte. Dieser Track hat mir das Hirn weggeblasen. Mein Beileid an die Verwandten und die Band."

Sarah + Dominic Harrison

Sie feiern ihre Pre-Wedding-Party

2. Februar 2019  Frisch aus dem Urlaub sind Sarah und Dominic Harrison zurück. Sie sind als Laudatoren in der Kategorie "Community" dabei. 
Sarah Harrison und Dominic Harrison sagen sich ein zweites Mal "Ja". Ganz in Weiß feiert das Paar eine Vorab-Party im Kreise seiner Liebsten.
©Gala

Seine Fans finden ebenso bewegende Worte für den viel zu frühen Abschied von ihrem Idol. Exemplarisch zu Tausenden Posts schrieb Lady B. via Twitter: "R.I.P., Demba. Ich hoffe du macht es nun im Himmel ein wenig 'Louder'." Auf Instagram teilen viele Fans ihre Selfies und Schnappschüsse mit dem Seeed-Musiker. So schrieb zum Beispiel 87jen87 zu einem Bild von sich mit Nabé: "Mir fehlen die Worte, ich bin total schockiert und unendlich traurig über den Verlust eines so großartigen Künstlers und Menschen!"

Seeed plante Comeback

Die Band selbst bestätigte den Tod ihres Frontmannes am Donnerstagabend auf Facebook. Zu einem älteren Schwarz-Weiß-Bild ihres Sängers und Rapper schrieb Seeed nur: "Wir trauern um unseren Freund und Sänger Demba Nabé." Zu den genauen Todesumständen ist bislang noch nichts bekannt. Seeed verkündete erst vor wenigen Wochen nach einer längeren Pause ihr Comeback. Für 2019 ist bereits eine große Tour geplant, die nach wenigen Minuten restlos ausverkauft war. Auch neue Songs wurden bereits angekündigt.

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche