Sean Penn + Petra Nemcova: Verliebte Spendensammler

Auch wenn er wieder glücklich verliebt zu sein scheint, vergisst Sean Penn die Menschen nicht, denen es schlechter geht. Bei einer Gala in Cannes sammelten er und Freundin Petra Nemcova Spenden für Haiti

Vor vier Jahren hatten sie eine kurze Affäre, doch nun soll die Liebe zwischen Sean Penn und Petra Nemcova wieder aufgeflammt sein. Wie "usmagazine.com" berichtete, sind sie bereits am 10. Mai händchenhaltend beim Geburtstag des U2-Sängers Bono gesichtet worden. Noch mehr Grund zur Annahme, dass der Schauspieler und das tschechische Model ihrer Liaison eine zweite Chance geben, geben aktuelle Bilder aus Cannes, auf denen sie turtelnd beim Abendessen zu sehen sind.

Hollywood in Haiti

Stars wie Robbie und Sean helfen Waisenbabys

Als UNICEF-Botschafter schaut sich Robbie Williams persönlich die Lage der haitianischen Kids in Pinchinat an.
Sean Penn zeigt seinen Mitstreitern den richtigen Weg.
Stars auf Tuchfühlung: Gerard Butler, Demi Moore und die Katastrophenhelfer posieren für die anwesenden Fotografen.
Olivia Wilde besucht eine Mädchenschule und stellt sich den neugierigen Fragen der Mädels.

17

Am Freitag (18. Mai) waren Penn und Nemcova nämlich die Gastgeber einer starbesetzten Gala am Rande der Filmfestspiele, um Spenden für das nach dem Erdbeben von 2010 immer noch zerstörte Haiti zu sammeln. Gemeinsam versuchten sie, die Herzen und Portemonnaies von Stars wie David Schwimmer, Ben Stiller, Diane Kruger, Ewan McGregor und Gerard Butler für die Probleme des Inselstaates zu öffnen.

Um möglichst viel Geld zu sammeln, griff Penn zu ungewöhnlichen Mitteln. So scherzte er laut "people.com": "Ich möchte, dass jede Frau hier sich zum Mann neben sich wendet und sagt 'Ich werde heute Nacht nicht mit dir schlafen, wenn du keine große Summe spendest'". Damit hatte der 51-Jährige sowohl die Lacher als auch die Spendenfreude auf seiner Seite. Am Ende kamen 1,5 Millionen Dollar (zirka 1,2 Millionen Euro) zusammen, die der von Penn gegründeten "J/P Haitian Relief Organization" zugute kommen sollen.

Ein Erfolg für den Schauspieler, der kurz vor der Veranstaltung weniger versöhnliche Töne anschlug. Im Gespräch mit Journalisten, unter anderem vom Hollywood-Nachrichtenportal "TheWrap.com", beschuldigte er die Medien, vor der Situation in Haiti die Augen zu schließen. "Es sind nicht nur die Stars, die für einen Tag hingeflogen sind", drückte Penn seinen Ärger aus. Die "ganze verdammte Welt" leide an "Haiti-Müdigkeit".

Mit der Spendengala, die ungewöhnlich für Cannes ist, da die Veranstaltung nichts mit Film zu tun hat, haben Sean Penn und Petra Nemcova Haiti wieder auf die Tagesordnung geholt. Seit dem Erdbeben engagiert sich auch das Model mit der Organisation "Happy Hearts Fund" für Kinder in der Region. Dass auch ihr Herz mit Sean Penn wieder glücklich ist, scheint nach so einem Abend sicher.

iwe

Er weiß, wie man Stars vom Spenden überzeugt: Bei Gerard Butler und Robert DeNiro legt Sean Penn persönlich Hand an.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche