Sean Combs: World Trade Center auf dem Gewissen

Eine offenbar geistig Verwirrte behauptet Sean Combs alias P. Diddy habe sie jahrelang gequält und das World Trade Center zum Einsturz gebracht

Sean Combs

Sean Combs alias P. Diddy muss sich derzeit mit ganz besonders abstrusen Anschuldigungen herumschlagen. Eine Frau namens Valerie Joyce Wilson Turks behauptet, der Musiker habe sie und ihre Kinder geschlagen und sexuell missbraucht. Und nicht nur das: Er und seine Ex-Freundin Kim Porter sollen an dem Einsturz des World Trade Centers am 11. September 2001 schuld sein. In der äußerst konfus klingenden Klageschrift heißt es: "[Diddy] hat durch Kim Porter und Rodney King das WTC zu Boden geschlagen und dann haben sie alle meine Kinder zusammengeschlagen. Seitdem bin ich behindert und mein Baby auch. Sie haben mein Baby in den Rollstuhl gebracht."

Die scheinbar geistig verwirrte Turks behauptet zudem, der Rap-Mogul habe sie mehrmals vergewaltigt. "Er vergewaltigte mich bei einem Date vor 24 Jahren, schlug mich nieder, aber auch Kim Porter und Wallace Wright, dann kamen Sean Combs und Kim und Wallace Wright 18 Jahre später wieder und missbrauchten und vergewaltigten meine Kinder und schlugen meine Kinder zusammen und zerquetschten meine Kinder und mich - täglich." Aus der Beziehung zwischen Turks und Combs vor 24 Jahren sei zudem ein Sohn hervorgegangen, der heute 23-jährige Cornelius Wilson.

Nach den jahrelangen Quälereien soll Sean Combs es dann auch noch auf das Geld der Klägerin abgesehen haben. Turks behauptet, der Rapper habe ihr das gesamte Geld eines großen Casino-Gewinns in Mississippi abgenommen.

Als Entschädigung für all die angeblichen Greultaten möchte Turks Combs auf 900 Milliarden Dollar verklagen und fordert zudem 100 Milliarden Dollar für Gehaltsausfälle.

Warum er das alles gemacht und wie er vor allem das World Trade Center zum Einsturz gebracht haben soll, das wird Turks vielleicht am 31. Januar näher erläutern, dann wird es tatsächlich eine erste Anhörung zu dem Fall geben.

rbr

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche