VG-Wort Pixel

Scott Hall (†63) Der ehemalige Wrestler ist tot

Scott Hall (†63)
Scott Hall (†63)
© MediaPunch / imago images
Große Trauer um Scott Hall: Die Wrestling-Legende ist im Alter von 63 Jahren gestorben. Offenbar hatte es Komplikationen nach einer OP gegeben.

In den 1990er-Jahren wurde Scott Hall als "Razor Ramon" zu einem der beliebtesten Wrestler aller Zeiten und gewann unzählige Titel. Jetzt ist der WWE-Star gestorben.

Scott Hall (†63) ist tot

Infolge einer Hüftoperation soll es Komplikationen gegeben haben. Am Samstag, 12. März 2022, habe der Wrestling-Star laut "TMZ" drei Herzinfarkte erlitten und sei danach auf die Hilfe von lebenserhaltenden Geräten angewiesen gewesen, bis er schließlich starb. Via Twitter zeigt die World Wrestling Entertainment Inc. nun ihr Anteilnahme.  

"Die WWE hat mit Bedauern erfahren, dass [...] Scott Hall verstorben ist. Die WWE spricht der Familie, den Freunden und Fans von Hall ihr Beileid aus", ist neben einem Porträt des ehemaligen Sportlers zu lesen.

Hall kämpfte in den 1980er-Jahren für verschiedene Organisationen, bevor er 1991 zum World Championship Wrestling (WCW) wechselte. Hall unterschrieb dann 1992 bei WWE und feierte als "Razor Ramon" zahlreiche Erfolge. Vor allem seine Matches gegen Shawn Michaels, 56, Mitte der 1990er-Jahre erreichten Kultstatus.

Er war ein Kollege von Hulk Hogan

Scott Hall kehrte 1996 zum WCW zurück und trat unter seinem richtigen Namen als Teil der beliebten Wrestling-Gruppe nWo (New World Order) neben Hulk Hogan, 68, und Kevin Nash, 62, auf. Laut WWE wurde Hall 2014 als "Razor Ramon" in die WWE Hall of Fame aufgenommen und 2020 erneut als Mitglied der nWo.

Verwendete Quellen: tmz.com, twitter.com

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken