VG-Wort Pixel

Scott Disick Er will Kourtney wieder zurück

Scott Disick, Kourtney Kardashian
Scott Disick, Kourtney Kardashian
© Splashnews.com
Scott Disick soll dieser Tage nur einen Gedanken haben: wie er das Herz seiner Ex Kourtney Kardashian wieder zurückgewinnen kann - nach einem emotionalen Telefonat mit seinen Kindern sollen bei ihm alle Dämme gebrochen sein

Räumliche Trennung

Das Trennungs-Wirrwarr um Kourtney Kardashian, 36, und Scott Disick, 32, nimmt seinen Lauf. Der TV-Star ("Keeping Up with the Kardashians") soll ließ sich Berichten zufolge noch immer nicht in der Familien-Villa in Calabasas blicken,in der er gemeinsam mit seiner Ex und seinen drei Kindern Mason, 5, Penelope, 3, and Reign Disick, 6 Monate, lebte. Seitdem er in Südfrankreich mit seiner Ex Chloe Bartoli, 25, beim Turteln erwischt wurde, herrschte angeblich Funkstille zwischen Kourtney und ihm. Immerhin waren die beiden Fernseh-Sternchen neun Jahre miteinander zusammen und daher ist es auch kein Wunder, dass Kourtney am Boden zerstört gewesen sein soll und Scott seine Habseligkeiten aus dem Anwesen am 9. Juli abholen lassen musste.

Kourtney Kardashians und Scott Disicks 8-Millionen-Dollar-Haus in Calabasas
Kourtney Kardashians und Scott Disicks 8-Millionen-Dollar-Haus in Calabasas
© Splashnews.com

Emotionales Telefonat

Bis vor Kurzem. Scott soll mit seinen Kleinen telefoniert haben - wobei ihn seine starken (Vater-) Gefühle übermannt haben sollen. So konnte der Macho kaum seine Emotionen im Zaum halten, als er die Stimmen seiner Kinder hörte. "Scott wollte wirklich mit seinen Kindern sprechen. Sobald er angerufen hatte und Masons Stimme hörte, liefen ihm die Tränen übers Gesicht", schilderte ein Insider gegenüber "Hollywood Life" und erklärte weiter: "Er tat sein Bestes, um die Kinder nicht spüren zu lassen, dass er zusammenbricht, aber er weinte sich die Augen aus. Er wünschte Penelope alles Gute zum Geburtstag und sagte den Kindern, dass er sie liebt. Als sie ihm sagten, dass sie ihn vermissen und ihn fragten, wann er nach Hause kommt, war es wie ein Schlag in die Magengrube. Er sagte ihnen, dass er bald kommt und legte dann auf."

Papa verpasst alles

Den dritten Geburtstag von Penelope feierten die Kardashians, als wäre nichts gewesen, in Disneyland - doch ohne Papa Scott. Das war natürlich DER Dämpfer schlechthin für das gebrochene (Papa-) Herz. Traurig grüßte er seine Kleine über seinen Instagram-Account und schrieb zu einer süßen Foto-Collage seiner Tochter: "Eines der einzigen Dinge, auf die ich bei mir selbst stolz bin. Happybdayp."

Scotts Liebes-Comeback-Plan

Laut Insidern will sich Scott nun über die gemeinsamen Kinder wieder ins Leben seiner Ex schummeln. Er hat sich Berichten zufolge fest vorgenommen, bei Kourtney als Super-Daddy Eindruck zu schinden und ihr so zu beweisen, dass sie die Hoffnung in ihn noch nicht aufgeben darf. Er soll noch immer felsenfest an ein Happy End mit Kourtney glauben.

lsc / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken