VG-Wort Pixel

Schwiegertochter gesucht Fieser Shitstorm gegen Ingo

Ingo von "Schwiegertochter gesucht"
Ingo von "Schwiegertochter gesucht"
© RTL
Ingo von "Schwiegertochter gesucht" muss sich mit allerhand Hatern rumschlagen. Doch nun greift der romantische Rheinländer endlich durch

Er sucht wieder! Ingo, der romantische Rheinländer, ist schon lange ein festes Mitglied der "Schwiegertochter gesucht"-Fraktion. Seit Jahren versucht der gelernte Holzbearbeiter eine geeignete Frau für sich zu finden. Doch der 25-Jährige hat es nicht leicht und scheitert regelmäßig an dem Vorhaben, seinen Eltern Lutz und Stups die perfekte Schwiegertochter zu präsentieren. Umso besser für die vielen Fans, die sich die Kuppel-Show ohne die drei Kult-Kandidaten aus Nordrhein-Westfalen gar nicht mehr vorstellen können. Doch so viele Fans Ingo auch hat, muss er sich auch immer wieder mit jeder Menge Hatern herumschlagen. Da wird jede Kleinigkeit genutzt, um sich über den Dauer-Single lustig zu machen. Doch Ingo will sich das nicht länger gefallen lassen und haut auf seiner Facebook-Seite ordentlich auf den Tisch.

Ingo bekommt ordentlich was ab

Angefangen hat alles mit einer Kraftstation, welche Ingo im Internet verkaufen möchte. Aufmerksamen "Schwiegertochter gesucht"-Zuschauern wird dieses Gerät bekannt vorkommen, denn Ingo zeigte seine sportlichen Fähigkeiten auch schon vor der Kamera. Nun wirbt der pfundige Liebesanwärter auf Facebook für diese Station und zieht damit so einige Sprüche und Lacher auf sich. "Endlich so ein Hüne wie Ingo werden und das mit der Maschine, in der sein Blut, Schweiß und Tränen stecken. Erstmal Dispo bei der Sparkasse erhöhen und zuschlagen", so oder ähnlich lauten die vielen Sprüche, die nun unter Ingos Post stehen.

Jetzt wehrt er sich

Etwas, das den brillianten Brillenträger sehr verletzt und ihm Anlass gibt, seinen Followern mitzuteilen, vorläufig nichts mehr posten zu wollen. "Ich habe langsam keinen Bock mehr auf die ganzen scheiß dummen und sakastichen Kommentare", so seine Begründung. Ingo kriegt es nämlich gleich doppelt ab. Nicht nur das Sportgerät motiviert die User zur Häme, auch Ingos Rechtschreibung, die nicht gerade die beste ist, wird zum Gespött. Der kinderliebe Kraftsportler will sich das nicht länger bieten lassen und sich deshalb zurückziehen. Doch diese Meinung hält nicht lange an, denn nur einen Tag später begrüßt er seine Follower plötzlich mit "Guten Morgen Fans". Anschließend bedankt sich Ingo für den Mut, den ihm viele seiner Anhänger scheinbar gemacht haben. Na dann können ja all seine Fans wieder aufatmen: Ingo bleibt ihnen nicht nur bei "Schwiegertochter gesucht", sondern auch auf Facebook fürs Erste erhalten!

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken