Schockierend! : Festival-Schießerei in Las Vegas fordert mindestens 50 Tote

In Las Vegas gab es bei einem Angriff auf ein Festival über 50 Tote. Ein Mann soll in die Menge geschossen haben, als Jason Aldean spielte.

Jason Aldean bei den Academy of Country Music Awards 2017 in Las Vegas

Jason Aldean bei den Academy of Country Music Awards 2017 in Las Vegas

(40) und sein Team konnten sich in Sicherheit bringen, nachdem ein Schütze mehr als 50 Menschen bei dem Auftritt des US-Country-Stars bei einem Musik-Festival in Las Vegas erschossen hatte. 200 Menschen sollen verletzt worden sein. Aus dem oberen Stockwerk eines Hotels soll der Einzeltäter, der von der Polizei anschließend getötet wurde, auf die Festival-Besucher gefeuert haben. Aldean war laut "ET Online" mitten in seiner Abschluss-Show auf dem "Route 91 Harvest"-Country-Festival, als die Schüsse fielen.

Wenige Stunden nach der Tat meldete sich der Sänger auf Instagram zu Wort: "Das heute war mehr als schrecklich. Ich weiß immer noch nicht, was ich sagen soll, aber ich wollte, dass alle wissen, dass ich und meine Crew in Sicherheit sind", schrieb er. "Meine Gedanken und Gebete gehen an alle, die betroffen sind. Es bricht mir das Herz, dass sowas Menschen passieren kann, die nur gekommen sind, um das zu genießen, was ein spaßiger Abend werden sollte". Dieser Hass müsse gestoppt werden, drückte er mit dem Hashtag "#stopthehate" zudem aus.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche