Schock-Moment bei Angela Merkel: Zitter-Anfall der Kanzlerin

Was war da mit Angela Merkel los? Die Bundeskanzlerin sorgte am Dienstag für Verwunderung, als sie auf einem Termin mit Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenski anfing, am ganzen Leib zu zittern

Wolodymyr Selenskyj, Angela Merkel
Letztes Video wiederholen
Am 18. Juni zitterte Merkel beim Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj heftig. Es war der erste Vorfall dieser Art. Mittlerweile hat die Bundeskanzlerin zwei weitere Zitteranfälle erlitten.

Geht es Angela Merkel, 64, gut? Die Bundeskanzlerin empfing am Dienstag (18. Juni) Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenski, 41, zum Antrittsbesuch vor dem Kanzleramt. Das neue ukrainische Staatsoberhaupt wurde mit militärischen Ehren begrüßt. 

Sorge um Angela Merkel

Als die deutsche Nationalhymne gespielt wurde – ein Moment, in dem alle betont still und ruhig sind – passierte es. Merkel stand mit ihrem Gast auf einem roten Podest und dann begann die Kanzlerin, unkontrolliert am ganzen Körper zu zittern. Der Körper der Politikerin vibrierte besorgniserregend von den Schultern bis zu den Füßen. Hochprofessionell ließ sich Angela Merkel im Gesicht nicht anmerken, wie schlecht es ihr offenbar ging. Zunächst hielt sie ihre Hände vor dem Körper in ihrer gewohnten Pose gefaltet, danach baumelten die Arme am Körper. Während der ukrainische Präsident gar nicht bemerkte, wie der Zustand der deutschen Bundeskanzlerin war, fingen zwei Männer im Hintergrund bereits an zu tuscheln. 

Das sagt Angela Merkel zu ihrem Gesundheitszustand

Nach der deutschen Nationalhymne schien es ihr allerdings wieder besser zu gehen, sie salutierte den Bundeswehr-Soldaten und ging mit Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenski ins Kanzleramt. "Also ich habe inzwischen mindestens drei Gläser Wasser getrunken, das hat offensichtlich gefehlt. Und insofern geht es mir sehr gut", sagte die Politikerin, als sie auf der Pressekonferenz nach dem Termin mit Präsident Selenski auf ihren Zustand angesprochen wurde. 

Fashion-Looks

Der Style von Angela Merkel

In einem glänzend-grünen Zweiteiler strahlt Angela Merkel mit der Sonne in Bayreuth um die Wette. Seit Jahren gehört sie zu den wichtigsten Gästen der Bayreuther Festpiele, die jährlich zu Ehren der letzten zehn Opern Richard Wagners auf dem Grünen Hügel stattfinden. Ob sie uns mit diesem Look klarmachen möchte, dass bei ihr nach den Zitteranfällen alles im Grünen ist? 
Angela Merkel setzt sich beim G20-Gipfel in Osaka modisch in Szene. Im Laufe ihrer Karriere hat sie gelernt, Farben für sich sprechen zu lassen. 
Zum Asien-Europa-Treffen am 19. Oktober 2018 in Brüssel erscheint die Kanzlerin in einer altbewährten Kombination aus Blazer, schwarzer Stoffhose und schlichten, ebenfalls schwarzen Halbschuhen. Die Farbe Fuchsia zählt zu einer der Lieblingsfarben von Angela Merkel. 
Mit einem Lächeln posiert unsere Kanzlerin zusammen mit ihrem Mann Joachim Sauer und dem niederländischem Premierminister Mark Rutte auf der Eröffnungsfeier des Bayreuth Festivals. Auffällig ist, dass Merkels allzeit geliebter Blazer auch in ihrer Abendgaderobe einen besonderen Stellenwert einnimmt. In beschichteter Optik kombiniert sie einen flaschengrünen Blazer zum farblich abgestimmten, knielangen Rock.

23

Verwendete Quellen: BILD.de, Presse-und Informationsamt der Bundesregierung

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche