VG-Wort Pixel

Schlager Ist Helene Fischer etwa ... ?

Helene Fischer
© Getty Images
Die Schlager-News des Tages im GALA-Ticker: Ist Helene Fischer etwa ...? +++ Roland Kaiser richtet einen dringenden Appell an seine Fans +++ Jürgen Drews macht ein trauriges Geständnis.

Schlager 2020: Alle Infos und News zu Ihren Schlagerstars

30. Oktober

Ist Helene Fischer etwa ...

... in der ProSieben-Erfolgsshow "The Masked Singer" dabei? Wenn man den Gerüchten im Netz Glauben schenken darf, könnte die Sängerin sich unter der Kostümierung des Skeletts verstecken. Der Star hinter der Maske hat eine unfassbar gute Stimme! In den sozialen Medien wird wild spekuliert. Ausgerechnet Bülent Ceylan, 44, könnte jetzt den entscheidenden Hinweis geliefert haben.

"Ich habe Helene gerochen"! Dieses Geständnis des Comedians verblüffte am vergangenen Dienstag Moderator Matthias Opdenhövel, 50, und die "The Masked Singer"-Jury gleichermaßen. Der 44-Jährige schildert, dass er einst Helenes Erfolgssong "Atemlos" zusammen mit ihr eingesungen hat und so nah bei ihr stand, um ihren Geruch wahrzunehmen. Den will er auf der Bühne von "The Masked Singer" wiedererkannt haben. Das Skelett entgegnet sehr zweideutig: "Atemlos bin ich noch lange nicht“.

Keine Frage, hinter dem Skelett verbirgt sich die beste Sängerin unter den "The Masked Singer“-Kostümen. Und die Indizien, die dafür sprechen, dass sich unter dem Kostüm tatsächlich Helene mit ihrer glasklaren Stimme versteckt, verdichten sich immer mehr.

Auch das Magazin "red" hat sich auf Spurensuche begeben und genau die Hinweise geliefert, nach denen die Zuschauer suchen. Im Indizien-Video war einst ein Kürbis mit der Zahl 13 zu entdecken. Die Schlagerqueen hat in ihrer Karriere bereits 13 Millionen Platten verkauft. Auch das Glitzerkleid könnte Helene entlarven. "Das edel glitzernde Skelett darf auf keiner angesagten Party fehlen“, ist auf der Homepage zu lesen. Klar: Helenes Erfolgshits sind auf nahezu jeder Party-Playlist zu finden!

Wir sind gespannt, wer sich wirklich unter der Maske befindet! Die Auflösung gibt es dienstags, ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

29. Oktober

Roland Kaiser richtet einen dringenden Appell an seine Fans

Die Lage ist ernst. Seit dem angekündigten Corona-Lockdown zittert die Veranstaltungsbranche. Zahlreiche freischaffende Künstler könnten schwer betroffen sein. Über die sozialen Netzwerke rufen viele namhafte Künstler aus diesem Grund zur Unterstützung auf. Auch Roland Kaiser, 66.

Unter dem Hashtag "AlarmstufeRot Tag" bittet der Schlagerstar um Aufmerksamkeit und - viel wichtiger - Hilfe. Wie der 66-Jährige auf seinem Instagram-Account schreibt, möchte er "vor allem denjenigen, die vor und hinter der Bühne arbeiten und die man sonst nicht sieht ein Gesicht" geben.

Der "Alles oder Dich"-Interpret rückt seine Mitarbeiter in den Fokus, anstatt sich selbst. "Ich habe keine Angst um mich. Weder, wenn ich auf der Bühne stehe noch sonst. Ich habe Angst um die vielen Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich auf Tour zusammenarbeite. Um die vielen Dienstleister, die zu unserer Branche gehören. Und um die jungen Künstlerinnen und Künstler am Anfang ihrer Karriere ohne finanzielles Polster. Was soll aus ihnen allen werden?", fragt er in seinem Instagram-Beitrag.

Roland Kaiser fordert: "Wir … Ihr … die ganze Branche darf doch nicht zum Kollateralschaden im Kampf gegen das Virus werden!" Der Schlagerliebling bietet seine Hilfe an. "Ich unterstütze den Kampf gegen Corona. Das Virus ist nach wie vor gefährlich. Und wir sollten alle dazu beitragen, unsere Mitmenschen durch unser eigenes Verhalten zu schützen." Worte, die nicht nur der Veranstaltungsbranche aus der Seele sprechen dürften ...

28. Oktober 

Jürgen Drews macht ein trauriges Geständnis

Seit März 2020 hat uns die Coronapandemie fest im Griff. Nicht nur die Wirtschaft und Gastronomie ist betroffen, auch die Veranstaltungsbranche leidet sehr unter den getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus. Jürgen Drews, 75, wurde unter anderem als "König von Mallorca" bekannt - auftreten konnte er diese Saison nicht. Und die Zeit zu Hause machte dem Sänger zeitweise schwer zu schaffen. 

In der Sendung "Volle Kanne - Service täglich" erzählt Drews: "Es nervt mich total! Ich neige nicht zu Depressionen, aber ich habe gemerkt, dass es mich im ersten halben Jahr dann doch erwischt hat. Ich saß da und Ramona sagte: 'Was ist mit dir los?' Ich sagte ihr: 'Du, ich komme überhaupt nicht mehr in Schwung.' So allmählich kommt es jetzt wieder..." Nun rauscht Europa auf den nächsten Lockdown zu. Wir wünschen Jürgen Drews, dass seine Stimmung mit dem neu aufgekommenen Schwung weiterhin heiter bleibt. 

27. Oktober

Howard Carpendale: Das verbindet ihn mit Pietro Lombardi

Howard Carpendale, 74, und Pietro Lombardi, 28, könnten unterschiedlicher nicht sein. Nicht nur einige Jahre Altersunterschied trennt die beiden, auch die Musikrichtungen klaffen weit auseinander. Doch eine Sache haben die Sänger dann doch gemeinsam: Beide haben in den letzten Wochen ordentlich abgespeckt. 

Während Howie ganze 12 Kilo abgenommen hat, sind es bei Pietro sogar 15 Kilo. Carpendale gesteht im Interview mit "Bunte", dass Ehefrau Donnice ausschlaggebend für seine Motivation war: "Ich möchte aber noch mehr Gewicht verlieren. Ich kann mich glücklicherweise ziemlich schnell an neue Umstände gewöhnen. Normalerweise wäre ich jetzt auf Tournee. Da das nicht möglich ist, beschloss ich, abzunehmen. Oder vielmehr meine Frau Donnice", so die Schlagerlegende. Seinen Erfolg habe er dem tollen Teamwork zwischen ihm und seiner Frau zu verdanken. 

Und auch Pietro Lombardi hat laut "Bunte" am Anfang des Jahres noch 104 Kilo gewogen. Bei frisch Verliebten purzeln die Pfunde schließlich relativ schnell. Pietro ließ bei Instagram aber durchblicken, dass er gerne wieder etwas zunehmen würde. 

Schlager-News der vergangenen Woche

Welche spannenden Neuigkeiten es bei anderen Schlagerstars gibt, lesen Sie in unseren weiteren Schlager-News.

Verwendete Quellen: schlager.de, bunte.de, tag24.de, instagram.com, tz.de

cba / yku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken