Scarlett Johansson empört: Auf der Scientology-Liste für Tom Cruise?

Tom Cruise ist eines der bekanntesten Mitglieder von Scientology. Nun kam ans Licht, dass es ein Vorsprechen für seine Partnerwahl gegeben haben soll. Scarlett Johansson soll auch auf der "Liste" gestanden haben - und die wehrt sich nun gegen die Vorwürfe

Seit 32 Jahren ist Schauspieler Tom Cruise, 55, Mitglied der Weltanschauungsgruppe Scientology. Nach der Ehe mit Nicole Kidman, 51, die ihrem Ex-Mann mit zu Scientology folgte und sich danach wieder abwendete, soll es laut eines Ex-Scientologen ein Vorsprechen gegeben haben, um eine Beziehung mit dem 55-Jährigen eingehen zu können. Auf der Liste soll auch die bekannte "The Avengers"-Darstellerin Scarlett Johansson, 33, gestanden haben - doch die wehrt sich nun gegen die Behauptung.

Gab es ein Date zwischen Scarlett Johansson + Tom Cruise?

Die Schauspielerin äußert sich nun gegenüber dem US-Magazin "Hollywood Reporter": "Die Vorstellung, dass jemand vorspricht, um in einer Beziehung zu sein, ist so erniedrigend. Ich lehne es ab, dass irgendjemand die Idee verbreitet, mir würde die Integrität fehlen, meine eigenen Beziehungen zu wählen. Nur ein Mann wie Brendan Tighe würde so eine verrückte Geschichte erzählen", sagte Johansson.

Katy Karrenbauer

Ihre Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Katy Karrenbauer
"Er liebt mich, er liebt mich nicht ..." Warum Katy Karrenbauer dieses Kinderspiel nicht spielen konnte, verrät sie oben im Video.
©Gala

Der Ex-Scientologe Brendon Tighe war sieben Jahre lang für die Scientology-Kirche tätig und diente nach eigenen Angaben zum Schutz von Tom Cruise. Am Mittwoch, 27. Juni, erzählte Tighe in der Sendung "Megyn Kelly Today", dass er während seiner Arbeit für Tom Cruise auf Berichte stoß, die eine Beziehung mit Cruise vorbereiteten. Dabei fiel er nur auf Johansson zurück, weil sie die einzige war, die er erkannte. 

Scientology bestreitet die Vorwürfe

Die Scientology-Kirche bestreitet laut "Hollywood Reporter" hingegen die Rolle von Tighe gegenüber Cruise. Karin Pouw, von der Church of Scientology International, sagte zu Kelly: "Brendan Tighe war von 2002 bis 2009 ein Wachmann der Scientology Flag Service Organisation. Der Zugang, mit dem er prahlt, war weitgehend darauf beschränkt, die Überwachungsvideos der Kamera in einer Stube anzusehen. Er wurde wegen Dienstverweigerung aus dieser Position entfernt."

Weitere Dating-Gerüchte gegenüber Johansson und Cruise

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass die Dating-Gerüchte die Runde machen. Bereits im Jahr 2012 berichtete das Magazin "Vanity Fair" darüber, dass Mitglieder von Scientology die 33-Jährige  einem Vorverfahren unterzogen haben, um zu sehen, ob sie für den Platz an seiner Seite geeignet sei. Von November 2004 bis Januar 2005 wurde Berichten zufolge die Schauspielerin Nazanin Boniadi, 38, ausgewählt. 

Jahresrückblick

Trennungen 2017

Natascha Ochsenknecht, Umut Kekilli
Oktober 2017  Musikerin Maite Kelly gab nach über 12 Jahren Ehe auf ihrem Facebook-Account ihre Trennung von Florent Michel Raimond bekannt. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder, für die sie sich auch weiterhin gut verstehen möchten. 
Vito Schnabel und Heidi Klum.
Nico Schwanz und Saskia Atzerodt sind kein Paar mehr

28

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche