Scarlett Johansson: Sie hasst Sport

Scarlett Johansson gesteht, dass sie es nur durch eiserne Disziplin schafft, ihre Figur zu halten

Rote Haare - Juno Temple

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

Kaia Gerber trainiert ihren straffen Modelkörper in den Straßen von New York. Von Schaulustigen lässt sich Cindy Crawfords hübsche Tochter allerdings nicht ablenken: Sie fokussiert sich voll und ganz auf ihr Workout, wie ihr konzentrierter Gesichtsausdruck verrät. 
In Highwaist-Leggings und knappem Sport-Top trainiert Michelle Obama fleißig im Gym. Doch nicht immer kann sie sich zu den schweißtreibenden Workouts aufraffen, wie die ehemalige First Lady in ihrem Instagram-Post verrät: "Währenddessen fühlt es sich nicht immer gut an, aber nach dem Training bin ich immer glücklich, es gemacht zu haben." Jeder solle auf seine Gesundheit achten und Sport gehöre dazu, so Michelle.
Scott Eastwood macht auch im Wasser - hier beim kalifornischen "Nautical Malibu"-Triathlon - eine ziemlich gute Figur.
Und zusammen mit seinem Team heimst der sportliche Schauspieler sogar noch den Sieg beim diesjährigen Triathlon in Malibu ein. 

451

So sehr sie die Ergebnisse der Mühe auch schätzt: Scarlett Johansson treibt nur ungern Sport. Sie tue zwar viel, um ihr Gewicht zu halten, dies falle ihr jedoch alles andere als leicht, so die 27-Jährige. "Ich hasse es, so diszipliniert sein zu müssen und mag es nicht, wenn jemand mir vorschreibt, was ich zu tun habe", mault sie im australischen "Daily Telegraph" über ihr strenges Fitness-Regime, das sie jüngst für die Rolle der "Black Widow" im anstehenden Superheldenfilm "The Avengers" durchziehen musste.

Für ihren Part muss die Schauspielerin in einen engen Catsuit schlüpfen. "Es ist zwar nicht so, dass man mir sagt, was ich zu tun habe, aber es wird erwartet, dass ich am Set erscheine und nicht fett bin", so Johansson weiter.

Caroline Beil

Hat sie die Familienplanung abgeschlossen?

Caroline Beil
Caroline Beil spricht über Kindererziehung und ihre Familienplanung
©Gala

Dabei verrät sie auch, wie sie es geschafft hat, trotz des inneren Schweinehunds in Topform zu sein: "Ich trainiere und ernähre mich gesund. Das mache ich, damit ich mir ab und zu etwas gönnen kann. Ich kann eine halbe Flasche Wein trinken und muss dann nicht rumsitzen und denken: Oh mein Gott, all diese Kalorien!"

Dabei sei die Zeit für gemütliche Weinabende ohnehin knapp: "Wenn man arbeitet und jeden Tag schon um vier Uhr morgens aufstehen muss, um zu trainieren, dann hat man nicht unbedingt Lust aufs Trinken. Die Disziplin, die man dafür braucht, ist zum Kotzen."

Und noch etwas geht ihr bei den aktuellen Dreharbeiten gegen den Strich: ihre Haarfarbe. "Ich habe die Nase voll von rotem Haar", so Johansson, die ihre Haarpracht für die Rolle der "Black Widow" tatsächlich rot färbend musste. "Man muss da so viel Arbeit reinstecken. Ich will nicht mehr ständig zum Salon rennen müssen. Ich hasse es, dort sitzen zu müssen; ich hasse den Geruch und den Friseurumhang." Bei soviel Frustration ist dieser Film hoffentlich seinen hohen Einsatz wert.

BANG International Media

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche