Scarlett Johansson Nacktfotos für den Ex


Nachdem ein Hacker Anfang September private Nacktfotos von Scarlett Johansson im Internet veröffentliche, verriet diese nun, für wen die freizügigen Aufnahmen eigentlich gedacht waren

Nein, nicht jeder intime Einblick in das Leben von Prominenten ist eine ausgeklügelte PR-Strategie. Obwohl immer mal wieder selbsternannte Starlets schlüpfrige Fotos und Videos von sich ins Netz stellen (oder diese wie im Falle der Miss Kardashian "aus Versehen" an die Öffentlichkeit geraten), gibt es durchaus auch Stars wie Scarlett Johansson, denen solche Vorfälle mehr als peinlich sind.

Nachdem ein Hacker Anfang September private Nacktfotos von ihrem Handy ins Internet stellte, verriet die 26-Jährige nun gegenüber "Vanity Fair", für wen die schlüpfrigen Aufnahmen eigentlich bestimmt waren.

Sexy Kurven, ein sinnlicher Schmollmund und dieser laszive Blick. Weltweit fliegen Schauspielerin Scarlett Johansson haufenweise Männerherzen zu. Ihr eigenes Herz gehörte zwei Jahre lang aber nur einem: Hollywood-Schönling Ryan Reynolds. In einem Interview mit der "Vanity Fair" verriet Johansson knapp zwei Monate nachdem Nacktbilder von ihr im Internet auftauchten, dass die verführerischen Fotos für ihren damaligen Ehemann gedacht waren. Die Ehe der beiden hielt von September 2008 bis Dezember 2010.

Auf dem Cover der "Vanity Fair" bietet Scarlett Johansson eine kleine Kostprobe ihres Traumkörpers.
Auf dem Cover der "Vanity Fair" bietet Scarlett Johansson eine kleine Kostprobe ihres Traumkörpers.
© Vanity Fair

Heute zieht die 26-jährige Schönheit offiziell als Single durchs Leben. Darf man der Gerüchteküche Glauben schenken, bandelt Johansson mit dem Schauspieler Joseph Gordon-Levitt an. Ihr Ex Ryan Reynolds bleibt seinem Beuteschema der jungen, hübschen Hollywood-Starlets treu: Angeblich hat seine neue Flamme, "Gossip Girl" Blake Lively, ihn gerade ihrer Familie vorgestellt.

kst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken