Sat.1-Wetterfee Anneke Dürkopp : "Ich hatte vier Fehlgeburten"

Sat.1-Wetter-Moderatorin Anneke Dürkopp musste vier Fehlgeburten verkraften. Nun spricht die 39-Jährige über ihr trauriges Schicksal

Anneke Dürkopp

Jeden Abend präsentiert uns Anneke Dürkopp, 39, fröhlich das Wetter bei den "Sat.1 Nachrichten", jetzt erfahren wir etwas von der Moderatorin, das einfach nur traurig, gleichzeitig aber auch hoffnungsvoll macht: Anneke hatte vier Fehlgeburten.

Anneke Dürkopp bangte um ihr ungeborenes Kind

Das verrät die 39-Jährige, die heute im sechsten Monat schwanger ist, nun in einem Facebook-Video. "Meine letzten 24 Stunden waren gar nicht so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ich wollte gestern Abend mit einer Freundin in den Biergarten gehen und eine gute Zeit haben und danach einfach nach Hause und ins Bett. Dann bin ich auf die Toilette gegangen und hatte eine Blutung. Ich hab dann erstmal weinen müssen, weil ich dachte, dass alles vorbei ist." Zum Glück ging alles gut aus, wie sie weiterhin erzählt. "Ich bin so erleichtert gewesen, musste auch erstmal heulen, das alles erstmal passieren lassen, dass einfach alles okay ist und dass es weitergeht und nicht aufhört schon wieder."

Vier Fehlgeburten in zwei Jahren

Anneke hatte leider allen Grund, besorgt zu sein, denn zwischen 2014 und 2016 war die Wahl-Münchnerin viermal schwanger. Jedes Mal verlor sie das Kind durch eine Fehlgeburt. Der genaue Grund ist leider nicht bekannt, doch im "Frühstücksfernsehen" erklärt Anneke: "Das ist immer am Anfang passiert. Das Kind konnte nicht an mich andocken. Ich hab eine Gerinnungsstörung, ich spritze jeden Tag Heparin. Das Blut muss etwas dünner sein bei mir. Aber ich habe das zwei Schwangerschaften gemacht und es hat mir nichts gebracht. Es wurde auch genetisch untersucht, da kam aber auch nichts bei raus. Es ist ein bisschen ein Rätsel." Besonders schrecklich ist, dass sich Anneke selbst Vorwürfe macht. "Ich hab mir oft gedacht 'was stimmt nicht mit mit? Warum darf ich keine Mutter sein?'"

Schließlich entschied sich die Wetterfee für eine künstliche Befruchtung - beim zweiten Mal klappte es. Anneke ist jetzt überglücklich und freut sich auf ihr Kind, das im März zur Welt kommen soll. Anderen betroffenen Frauen möchte die Moderatorin mit ihrer Geschichte Mut machen.

dieses video habe ich vor 17 wochen aufgenommen. eskommt mir vor, als wäre es letztes jahr gewesen. an meine ängste und...

Gepostet von Anneke Dürkopp am Sonntag, 4. November 2018


Verwendete Quellen: Facebook, Sat.1 "Endlich Feierabend!", Sat.1 "Frühstücksfernsehen", focus.de 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche