Saskia Atzerodt: Sie versteigert sich für eine Nacht

Saskia Atzerodt hat als Playmate viele männliche Fans. Denen möchte sie nun die Möglichkeit geben, ihre Kurven nicht nur auf Fotos zu bewundern

Saskia Atzerodt

Nach ihrer medienwirksamen Beziehung zu Nico Schwanz hat Saskia Atzerodt nun ganz neue Pläne: Sie ist im Portfolio einer Escort-Agentur zu finden.

Saskia Atzerodt als Escort-Girl

Die Trennung von Nico begründete Saskia damit, dass sie sich wieder mehr auf sich selbst konzentrieren wolle. Nun, das scheint ja wunderbar geklappt zu haben. Zumindest konnte die 24-Jährige bereits Pläne schmieden, wie sie in Zukunft ihr Geld verdient. Auf Facebook teilte sie nun einen Clip, in dem sie eine merkwürdige Aktion ankündigt. "Und zwar habe ich mir überlegt, dass ich euch die einmalige Chance biete, nicht nur immer ein Playmate auf Zeitschriften, Bildern, Facebook oder Instagram zu sehen, sondern dass ihr die einmalige Chance habt, mich live zu erleben", sagt die Blondine in dem Video.

Eine Nacht mit ihr ist teuer

Auf der Website der Agentur heißt es: "Das hübsche Model möchte nicht nur das Playmate aus der Zeitschrift bleiben, sondern Männern exklusiv bei Cinderella Escorts die Möglichkeit bieten, eine Nacht mit ihr zu ersteigern." Mindestens 20.000 Euro sollen die Interessenten dafür berappen. Bis zum 27. Oktober 2016 kann man ein verbindliches Gebot für Saskia abgeben.

Nico Schwanz

Alles aus mit seiner Saskia

Saskia Atzerodt + Nico Schwanz
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche