VG-Wort Pixel

Saskia Atzerodt Rührende Geste: Sie benennt ihr Baby nach ihrem verstorbenen Bruder

Saskia Atzerodt
Saskia Atzerodt
© Gartner / imago images
Ende Januar verkündete Saskia Atzerodt freudige Nachrichten: Sie und ihr Partner erwarten ihr erstes Kind, einen kleinen Jungen. Auch der Name für den Wonneproppen steht bereits fest – und der hat für sie eine ganz besondere Bedeutung. 

"Ich kann es einfach immer noch nicht glauben. Ich bin schwanger", teilte Saskia Atzerodt, 29, ihren Follower:innen am 24. Januar 2022 via Instagram mit. Dazu veröffentlichte sie erste Babybauch-Fotos. Auch das Geschlecht ihres ersten gemeinsamen Kindes mit ihrem Freund gab die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin direkt bekannt: "Wir bekommen einen Jungen". Nun steht sie ihren Fans zu ihrer Schwangerschaft Rede und Antwort.

Saskia Atzerodt verrät Details zur Geburt

Das Paar lebt in Bielefeld und wolle "auf jeden Fall" noch heiraten, verrät Saskia während der Frage-Runde in ihrer Instagram-Story. Auch über die Entbindung hat sich die 29-Jährige, die derzeit als Steuerfachangestellte arbeitet, schon Gedanken gemacht. Sie würde gerne natürlich entbinden, "wenn's möglich ist", habe aber "auch echt Respekt davor". 

Der Name für den kleinen Jungen steht bereits fest. Auf die Frage eines Users, ob ihr Kind einen Zweitnamen bekommen wird, macht Saskia eine rührende Enthüllung: "Ja unser Kleiner wird mit zweiten Namen heißen wie mein verstorbener Bruder [sic]." 

Saskia Atzerodt: Rührende Geste: Sie benennt ihr Baby nach ihrem verstorbenen Bruder
© instagram.com/saskia_atzerodt

Saskias Bruder Nico verstarb Ende 2016 im Alter von nur 26 Jahren. "Ich bin schockiert und unendlich traurig", hatte sie damals gegenüber "Bild" gesagt. "Als Kinder haben wir fast alles zusammen gemacht, Nico war ein wichtiger Mensch für mich."

Zwei Fehlgeburten musste die "Bachelor"-Teilnehmerin verkraften

Für Saskia Atzerodt und ihren Partner, mit dem sie seit dem vergangenem Jahr liiert ist, ist es das erste gemeinsame Kind. 2021 wurde sie ungeplant schwanger, verlor das Baby jedoch in der neunten Woche. Im Oktober 2020 hatte sie bereits eine Fehlgeburt verkraften müssen, die sogar zur Trennung von ihrem damaligen Partner führte. 

Nun blickt die TV-Schönheit wieder positiv in die Zukunft und fiebert der Geburt ihres Sohnes entgegen. Ob der noch ein Geschwisterchen bekommen soll, hält sie sich offen. "Na erstmal unsern Kleinen gesund und Munter auf die Welt bringen und dann sehen wir weiter [sic]", erklärt sie.

Verwendete Quelle: instagram.com, bild.de

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken