Sascha Hehn: Das "Traumschiff" wurde zur "Fließbandarbeit"

Das "Traumschiff" ist Geschichte für Sascha Hehn. Doch das ändert nichts daran, dass er noch weiter kräftig austeilen kann gegen die "Fließbandarbeit" der Produktion.

Sascha Hehn mit seiner ehemaligen Kollegin Heide Keller

Sechs Jahre lang gab Sascha Hehn den Kapitän der "ZDF"-Serie "Traumschiff". Seit seinem Ausstieg lässt der Schauspieler allerdings kaum ein gutes Haar an der Produktion. Nach zahlreichen, negativen Äußerungen legt er gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) noch einmal nach und hält sich mit Kritik nicht zurück.

Sascha Hehn: Das "Traumschiff" wird in Fließbandarbeit produziert

Wie "Spiegel Online" Hehn zitiert, sei die Serie nicht nur lieblos produziert worden, sondern auch alte Handlungsstränge noch einmal aufbereitet worden. Von "Fließbandarbeit" ist gar die Rede. "Zuletzt war es so, dass einfach alte Geschichten wiederholt wurden. Nach dem Motto: Der Zuschauer merkt das ja sowieso nicht."

Demnach habe die Arbeit für die Sendung nur noch "teilweise" Spaß gemacht. Als der "Kapitän" seine Rolle an Bedingungen knüpfen wollte, soll sich der Sender geweigert haben, woraufhin dieser seine Kapitänsmütze an den Nagel hing. Denn "die Bücher waren früher auch nicht immer der Hit, aber es waren damals sehr gute, namhafte Schauspieler dabei, die aus ihren Rollen was gemacht haben", erklärt der 64-Jährige. Seinem Nachfolger, Florian Silbereisen, wünschte er jedenfalls schon vor einigen Wochen, bei einem Termin auf dem Münchner Oktoberfest, viel Glück. Und ergänzte: "Ich habe dem Flori geraten 'Lass dich nicht verbraten, da musst du aufpassen!' Er ist auch nur ein Spielball der Mächte."

Sascha Hehn

Kritische Worte über sein "Traumschiff"-Aus

Schauspieler Sascha Hehn war von 2014 bis 2019 als "Traumschiff"-Kapitän zu sehen.
Sascha Hehn wird dem deutschen Fernsehpublikum u.a. durch seine Rolle als Chefsteward Victor in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" bekannt. Viele Jahre später wird er sogar zum Kapitän des Schiffs ernannt. Jetzt lästert er aber über den alten Arbeitgeber.
©Gala

Es sieht ganz danach aus, als sei das "Traumschiff" ein für alle Mal Geschichte für Sascha Hehn.

Verwendete Quellen: Spiegel Online, eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche