VG-Wort Pixel

Ex-"Unter uns"-Star Todesursache von Sarah Storks Freund soll feststehen

Sarah Stork
Sarah Stork
© imago images
Es war ein dramatischer Hilferuf, den Schauspielerin Sarah Stork am 14. Oktober 2021 auf ihrem Instagram-Kanal postete. Der Freund der ehemaligen "Unter uns"-Darstellerin war spurlos bei einem Wanderausflug verschwunden. Kurz danach haben Suchkräfte ihren Lebensgefährten tot aufgefunden. Die Todesursache scheint nun auch festzustehen. 

Für Sarah Stork, 34, muss eine Welt zusammengebrochen sein, als sie die Nachricht vom Tod ihres Lebensgefährten Thomas Knack erhielt. "Worte können nicht beschreiben, wie groß mein Schmerz ist. Ich danke euch allen, leider hat unser aller Beten nicht geholfen", schrieb sie auf Instagram. 

Sarah Stork: Hilferuf auf Instagram

Noch am Donnerstag, 14. Oktober 2021, wendete sich die Schauspielerin mit einem dramatischen Hilferuf an ihre Fans, weil sie seit dem vorausgegangenen Montag kein Lebenszeichen mehr von ihrem Freund erhalten hatte. Knack war zu einem Ausflug in der Nähe des Mount Charleston bei Las Vegas aufgebrochen. Ein letztes GPS-Signal sei einen Tag nach seinem Aufbruch in die Berge gesendet worden. Seitdem kein Lebenszeichen. 

Ex-"Unter uns"-Star: Todesursache von Sarah Storks Freund soll feststehen
© instagram.com/sarahstorkofficial

Polizei geht von Tod durch Erfrieren aus

Laut Las Vegas Metropolitan Police Departement wurde am 14. Oktober die Leiche des Vermissten in der Nähe eines Wanderpfads entdeckt. Die genaue Todesursache wurde bisher noch nicht offiziell bekannt gegeben. Doch wie Sarahs Vater Peter Stork, 59, im Gespräch mit "Bild" erklärte, habe seine Tochter bereits interne Ermittlungsergebnisse erhalten. "Die Polizei in Las Vegas hat Sarah gesagt, dass Thomas erfroren ist". 

Der TV-Produzent sei bei seiner Tour von einem heftigen Schneesturm überrascht worden. "Thomas war ein erfahrener Wanderer und ist schon ganz andere Strecken gelaufen, deshalb ist das für mich kaum zu glauben. Er war körperlich total fit!", wundert sich Stork, der zu dem Lebenspartner seiner Tochter ein enges Verhältnis pflegte: "Thomas war für mich wie ein Schwiegersohn, obwohl die beiden nicht verheiratet waren. Sein Tod tut mir sehr leid, ich habe ihn sehr geschätzt, er war ein toller Typ."

Eine erste Suche nach dem Vermissten war offenbar wegen schlechter Wetterbedingungen nach einem Tag abgebrochen worden. Daraufhin bat Sarah ihre amerikanischen Follower:innen um Hilfe: "Wenn du ein guter und erfahrener Wanderer bist (ich möchte nicht, dass sich jemand in Gefahr bringt!!!), könntest du ihn bitte suchen? Eine weitere Nacht in dieser Kälte… ich muss aufhören, daran zu denken… ."

Traurige Gewissheit

Sarahs Posting zeigte zwei Fotos ihres Freundes Thomas. "Wir sind so besorgt und jede Hilfe wird geschätzt", kommentierte die verzweifelte Schauspielerin und versprach eine Belohnung für einen zielführenden Hinweis. Nun ist es jedoch traurige Gewissheit: Jede Hilfe wäre vermutlich zu diesem Zeitpunkt bereits zu spät gekommen. 

Verwendete Quelle: instagram.com, bild.de

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken