VG-Wort Pixel

Sarah Lombardi kann es nicht fassen Große Aufregung um Alessio

Sarah Lombardi
© Getty Images
Musikerin Sarah Lombardi ist sauer: Kaum eine Sängerin wird so viel angefeindet wie sie - doch jetzt platzte der jungen Mutter auf Instagram der Kragen, als es um Sohnemann Alessio ging

Sarah Lombardi, 25, muss wirklich viel einstecken. Regelmäßig wird die ehemalige DSDS-Kandidatin auf Instagram beschimpft und bepöbelt. Jetzt drehte sie den Spieß allerdings um und regte sich in ihrer Story unheimlich über ein Erlebnis auf.

Sarah Lombardi: Drama im Freibad

Gemeinsam mit Sohnemann Alessio, 3, besuchte sie ein Freibad, doch kam es gleich am Anfang zu einem Malheur. Der Kleine hat sich in die Hose gemacht. "Ich bin natürlich direkt mit ihm auf die Toilette gegangen, hab ihn sauber gemacht und alles ausgewaschen – bestimmt 15 Minuten lang", erklärte Sarah ihren Fans. "Das war natürlich nicht alles schön und nicht so, wie ich mir das gewünscht hätte", meinte sie dazu und erzählte weiter: "Ich muss ganz ehrlich sagen, ich finde es ganz, ganz schlimm, dass hier einfach Leute sitzen, die dann meinen, in solchen Situationen so richtig dumme Blicke oder doofe Kommentare abgeben zu müssen."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Sarah Lombardi platzt der Kragen

So etwas passiert mit einem Kind eben. Doch die Intoleranz mancher Freibad-Besucher sei für sie unmöglich. "Sowas kann ich einfach nicht verstehen. Vor allem nicht, wenn man dann noch das Handy rausholt und anfängt, zu fotografieren."

Sarah Lombardi
lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken