Sarah Lombardi: Wandert sie in die USA aus?

Sarah Lombardi will wieder so richtig durchstarten und die Negativ-Schlagzeilen hinter sich lassen. Deshalb zieht es sie nun nach Amerika

Sarah Lombardi

Sie hat genug von ihrem alten Leben und will ein neues beginnen. Shitstorm, Haterkommentare, Berichte über ihr Liebesleben - all das will nicht mehr. Einen Neuanfang wagt sie nun in den USA. Wird sie für immer dort bleiben?

Sarah Lombardi: Sie geht in die USA

Gerade erst hat sich Sarahs Beziehung zu Ex wieder gebessert, da will sie Deutschland dem Rücken kehren. Zumindest vorerst. Das bestätigt das Management der 24-Jährigen gegenüber GALA:

"Für Sarah geht es in die USA. Was sie dort macht dürfen wir allerdings noch nicht verraten. Nur so viel: es ist spannend und ihre Fans dürfen sich auf etwas schönes freuen. "

Bleibt sie für immer in Amerika?

Wie "Closer" spekuliert, wird Sarah in Nashville an ihrer Musikkarriere arbeiten, neue Songs aufnehmen. Und möglicherweise wird die Sängerin auf ihrer Reise ja auch wieder von einem Kamerateam begleitet. Wird die Mutter des kleinen Alessio Deutschland vielleicht gar ganz den Rücken kehren? Nein, sagt ihr Management: "Sie bleibt dort nicht dauerhaft, sondern nur für das Projekt."

Unsere Video-Empfehlung 

 

Fashion-Looks

Der Style von Sarah Lombardi

Beim RTL-Jahresrückblick "2017! Menschen, Bilder, Emotionen" zeigten sich Sarah und Pietro das erste Mal nach der Trennung gemeinsam im TV. Für diesen ganz besonders aufregenden Tag wählte Sarah natürlich auch ein besonderes Outfit.
Und sie geizte nicht mit ihren Reizen! In einem kurzen, verspielten Kleid in Rosatönen mit transparentem Oberteil, bestickt mit funkelnden Pailletten, strahlte sie neben Pietro in die TV-Kameras. Ob da bei Sarah noch Gefühle im Spiel sind?
Bei diesem Anblick wird unsere Sehnsucht nach den warmen Sommermonaten direkt noch größer. Sarah Lombardi strahlt in Berlin in diesem figurbetonten gelben Off-Shoulder-Kleid im Rahmen eines Shootings. Auf Facebook teilte sie gleich mehrere Bilder und ein besonderes Detail fällt uns beim Anblick der Sängerin direkt ins Auge...
Von überflüssigen Schwangerschaftspfunden, mit denen Sarah auch zwei Jahre nach der Geburt von Sohn Alessio zu kämpfen hatte, ist hier keine Spur mehr. Um diese Figur werden sie sicherlich viele junge Mütter beneiden. 

37


Mehr zum Thema

Star-News der Woche