VG-Wort Pixel

Sarah Lombardi Unterstützung nach Mobbing

Sarah Lombardi
© Getty Images
Sarah und Pietro Lombardi wurde vorgeworfen, ihr Sohn Alessio sei zu dick. Sie konterte - und bekommt jetzt viel Unterstützung

"Babyspeck ist das Schönste"

Es mag Jammern auf hohem Niveau sein, aber Promis haben es nicht leicht. Ob Daniela Katzenberger, Charlotte Würdigoder jüngst Sarah Lombardi- die Damen werden häufig so persönlich angegriffen und kritisiert, dass einem die Kinnlade runterfällt. Sarah und Pietro etwa mussten kürzlich mitlesen, wie ihr Söhnchen Alessio im Sekundentakt gemobbt wurde. Das Kind sei zu dick, schrieben zahlreiche User und zwangen die junge Mutter damit praktisch, sich dazu zu äußern.

"Schon traurig genug, dass ich jedes Mal Rechenschaft schuldig bin, aber wenn es um unseren Sohn geht, dann kann ich auch einfach nicht ruhig halten! Bei bisher jeder Untersuchung war Alessio vom Gewicht her genau richtig! Und außerdem werde ich mit einem einjährigen Kind bestimmt keine Diät anfangen, damit dieser Magerwahn jetzt auch noch zu Babys überspringt! Etwas Babyspeck ist das Schönste und Beste, was einem Kind passieren kann, damit, auch wenn es mal Fieber hat oder so und nicht essen mag, man sich nicht gleich Sorgen machen muss, sondern Reserven hat", so Sarahs Worte.

Ist es Neid?

Glücklicherweise gibt es genügend Menschen, die das ganz ähnlich sehen und Sarah Mut und Unterstützung zusprechen. Auf Facebook regt das Thema zu zahlreichen Kommentaren an. Besonders eine Frage steht dabei im Raum: "Warum lässt man die kleine Familie nicht einfach in Ruhe? Gönnt ihr ihnen nicht ihr Glück?". Viele meinen zu wissen, woher all die fiesen Unterstellungen kommen: "Neider werden sie leider genug haben." Allerdings finden sich auch Stimmen, die nicht verstehen, warum sich Sarah und Pietro überhaupt noch in den sozialen Netzwerken präsentieren - ohne müssten sie sich schließlich nicht mit derartigen verbalen Attacken herumplagen. In einer Sache sind sich aber alle einig: Alessio wächst bei hervorragenden Eltern auf.

skn


Mehr zum Thema


Gala entdecken