VG-Wort Pixel

Sarah Lombardi Fieser Shitstorm wegen Söhnchen Alessio

sarah lombardi
© facebook.com/OffiziellSarahEngels
Vor knapp einem Jahr bekam Sarah Lombardi ihr erstes Kind und geht seitdem vollkommen in ihrer Mutterrolle auf. Jetzt sieht sie sich aber mit Vorwürfen konfrontiert, sie sei eine schlechte Mama. Und das alles nur wegen eines Fotos, auf dem ihr süßer Alessio zu sehen ist

Gerade eben erst sind Sarah Lombardis Tränen getrocknet, die sie am vergangenen Freitag wegen ihrer schlechten Bewertung bei "Let's Dance" vergoss - jetzt hat sie schon wieder allen Grund zum Traurigsein. Wegen eines Fotos, das sie von ihrem Sohn Alessio Lombardipostete, laufen ihre Fans Sturm. Auf Facebook wütet ein wahrer Shitstorm gegen die Sängerin.

Alessio schaut Fernsehen

Endlich postete Sarah mal wieder ein Foto ihres Söhnchens. Dass sie damit jedoch eine Welle der Empörung bei ihren Fans entfachen würde, hätte die 23-Jährige sicher nicht gedacht. "Alessio schaut "Sandmann'" schrieb sie zu dem Bild, das den Kleinen auf einem Teppich im heimischen Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzend zeigt. Für einige User Grund genug, die einstige "Deutschland sucht den Superstar"-Teilnehmerin darauf hinzuweisen, dass TV-Konsum in diesem Alter gar nicht gut für Kinder sei.

Die Fans sind sauer

"Wie kann man so verantwortungslos sein und sein Kind so nah an den Fernseher setzen? Der arme Kleine küsst ja bald den Fernseher" und "Nur ein kleiner Tipp: Ich würde den Kleinen etwas weiter wegsetzen. Ist nämlich nicht so gut für seine Augen" lauten die Kommentare der erbosten Follower. Doch das ist nicht alles, auch über Sicherheitsrisiken in der Lombardi-Wohnung regen sie sich auf. "Hallo Sarah Lombardi, Schlüssel an den Türen könnten sehr bald blöde/ gefährliche Situationen herbeiführen", heißt es da.

Wie reagiert Sarah?

Sarah ist solche Sprüche mittlerweile wohl schon gewöhnt, schließlich muss sie des Öfteren Kritik - zum Beispiel aufgrund ihrer "Let's Dance"-Teilnahme oder weil sie Alessio schon länger nicht mehr stillt- einstecken. Und so reagiert sie erst gar nicht auf die heftigen Worte ihrer Fans.

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken