VG-Wort Pixel

Sarah Lombardi Erste Worte nach ihrem "The Masked Singer"-Sieg

Sarah Lombardi bei "The Masked Singer"
Sarah Lombardi bei "The Masked Singer"
© ProSieben / Willi Weber
Am Dienstag gewann Sarah Lombardi die dritte Staffel von "The Masked Singer". Nach ihrem Sieg meldete sich die Sängerin direkt im Netz und bedankte sich für die Unterstützung ihrer Fans.

Sechs Wochen Rätselraten hat nun ein Ende: Gestern (24. November) lief das große Finale von "The Masked Singer". Am Ende gewann das Skelett die Rateshow und unter den Kostüm steckte, wie viele bereits vermutet hatten, Sarah Lombardi, 28! Die "Genau hier"-Interpretin konnte ihren Triumph kaum fassen und meldete sich nach der Sendung überglücklich bei ihrer Community.

Sarah Lombardi: Als Skelett konnte sie zeigen, was in ihr steckt

"Leute, ich kanns nicht glauben - endlich darf ich reden und ich bin so dankbar dafür, dass ihr für mich gestimmt habt, dass ihr mich gewählt habt", freute sie sich in ihrer Instagram-Story. "Ich bin so dankbar, dass ich auf dieser Bühne stehen durfte. Dass ich zeigen konnte, was in mir steckt und dass ich hoffentlich ganz viele Emotionen bis nach Hause gebracht habe", teilte sie ihren Followern mit.

Alles in allem sei es eine sehr schöne Erfahrung gewesen, lautete Sarahs Fazit nach dem Ende der Staffel. "Und das schönste Kompliment überhaupt war, dass so viele von euch von Anfang an gesagt haben: 'Das ist die Sarah!' - und ich habe mich sehr geehrt gefühlt." Bereits nach der ersten Sendung tippten viele Fans auf die 28-Jährige unter dem Skelett-Kostüm. Natürlich durfte sich die Sängerin nicht dazu äußern, sondern musste etwas schwindeln. Dafür entschuldigte sie sich im Nachhinein bei ihren Followern: "Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, dass ich euch ab und zu anlügen musste, dass ich meine Storys vorgedreht habe, und, und, und - aber jetzt wisst ihr es: Ich bin Skeletti!" 

"The Masked Singer": Diese Promis wurden außerdem enttarnt

Neben Sarah als Skelett mussten im "The Masked Singer"-Finale noch weitere Promis ihre Maske ablegen: Die Erdmännchen waren Lucas Cordalis, 53, und Daniela Katzenberger, 34 - sie belegten den fünften Platz. Nach ihnen musste der Anubis seine Identität preisgeben. Er entpuppte sich als Sänger Ben Blümel, 39. Bronze ging an das Ballerina-Nilpferd beziehungsweise an TV-Koch Nelson Müller, 41. Den zweiten Platz belegte The BossHoss-Sänger Alec Völkel, 48, der sich als Alien verkleidet hatte.

Verwendete Quellen: "The Masked Singer", Instagram



Mehr zum Thema


Gala entdecken