VG-Wort Pixel

Sarah Lombardi Erneute Anfeindungen im Internet

Sarah Lombardi
© Picture Alliance
Seitdem bekannt wurde, dass Sarah Lombardi ihren Ehemann betrogen haben soll, wird sie in den sozialen Medien scharf kritisiert. Egal, was die 24-Jährige postet, sie erntet Hass-Kommentare

Lange Zeit war es ruhig auf dem Facebook-Profil von Sarah Lombardi, nach der Trennung von Pietro Lombardi scheute sie die Öffentlichkeit noch einige Tage. Nun steht die Sängerin aber wieder in regem Kontakt mit ihren Followern. Doch unter ihrem neusten Post hagelt es wieder jede Menge Hass-Kommentare.

Hass-Kommentare für Sarah Lombardi

Auf ihrem Social Media-Account macht Sarah regelmäßig Werbung für Tees, Diät-Programme und die App eines Online-Shops. Seit einiger Zeit ist die 24-Jährige dafür ein sogenanntes "Idol", ihre Looks sollen Inspiration für das Styling ihrer Fans sein. "Diese App ist für euch. Hier bleibt ihr immer auf dem Laufenden über mich", schrieb sie nun. Die User stürzen sich nun auf den letzten Satz und nehmen Bezug auf die aktuellen Geschehnisse rund um die Fremdgeh-Fotos von Sarah.

Peinlicher Fauxpas

"Echt bleiben wir immer auf dem Laufenden? Auch wenn du fremdgehst? #BIIIIITCH", steht zum Beispiel darunter. Jemand anderes äußerte sich so: "Die Klamotten in Deiner App kann ich auch woanders kaufen, ohne dass Du damit Kohle verdienst. Geh einfach arbeiten, wie andere Mütter auch." Ein weitere Fauxpas: Die Beschreibung der App war bis vor wenigen Stunden noch nicht aktualisiert. "Ab jetzt erfährst Du immer sofort, was gerade bei mir und meinen beiden Schätzen Alessio und Pietro los ist", war da zu lesen. "Vielleicht solltest du auch noch die Liste deiner Liebhaber hinzufügen...?!?!?", machte sich ein Kommentator daraufhin lustig.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken