VG-Wort Pixel

Sarah Lombardi im TV Ehrliche Worte zur Trennung von Pietro

Sarah Lombardi
© Action Press
Sarah Lombardi hat jetzt in einem Fernseh-Interview freimütig über die Trennung von Noch-Ehemann Pietro gesprochen

Sarah Lombardis Leben gleicht einer Achterbahnfahrt: 2011 verliebte sie sich bei „Deutschland sucht den Superstar“ in Pietro, 25. Im März 2013 heiratete das Paar. Zwei Jahre später kam ihr gemeinsamer Sohn Alessio, 2, zur Welt. Für ihre Fans waren sie das Traumpaar. 

Sarah Lombardi spricht mit Detlef Soost

Doch im Oktober 2016 kam der plötzliche Bruch – Sarah und Pietro gaben nach fünf gemeinsamen Jahren ihre Trennung bekannt. Der Grund dafür war Sarahs Affäre mit ihrem Ex-Freund. Was darauf folgte? Täglich neue Schlagzeilen, Gerüchte und Hasskommentare.

Der Ex-“Popstars”-Juror Detlef Soost, 47, traf die Sängerin in ihrer Kölner Mietwohnung zum großen Exklusivinterview. Gemeinsam verbrachten sie einen Tag miteinander und besuchen Orte, die mit den prägendsten Erlebnissen aus Sarah Lombardis Leben verbunden sind. Sarah wirkte gefasst und stark. Doch man merkte ihr an, dass sie die Turbulenzen der letzten Monate noch nicht ganz überwunden hat.

Der erste Riss

Der erste Riss ihrer jungen Beziehung Das Paar stand nach Pietros Sieg bei “DSDS” unter enormem Druck. Ihr neu verdientes Geld investierten sie direkt in ein gemeinsames Haus. Sarah gab im Interview mit Detlef D. Soost zu: “Pietro und ich haben das Haus gebaut, da waren wir 19 oder 20 Jahre alt. Also sehr, sehr jung. Das war so ein Stress! Das hat der Beziehung und uns nicht gut getan. Ich war damit so überfordert, dass ich am Ende gedacht habe: Und jetzt? Das war die erste große Herausforderung, die extrem schwierig war. Das war alles so auf einmal. Wir hätten uns viel mehr Zeit lassen sollen für viele Dinge.” 

Der Tag der Trennung

Aus einem Liebestraum wurde ein echter Albtraum. Sarahs Affäre wurde über die Medien aufgedeckt. Pietro wusste von nichts, erfuhr aus der Zeitung von dem Betrug seiner Frau. “Der schlimmste Moment war der erste Moment. Ich wusste nicht, was ich machen soll”, so Sarah. “Pietro hat mich angerufen. Natürlich habe ich auch direkt das Gespräch gesucht. Ich hatte im ersten Moment das Gefühl ich werde ohnmächtig. Das war wie ein schwarzes Loch.”  

Eine Beziehung am seidenen Faden

Doch wie Sarah im exklusiven Interview zugab, hing die Beziehung schon länger am seidenen Faden: “Wir haben uns total auseinandergelebt. Wir hatten nur noch Alessio im Kopf und haben uns als Ehepaar aus den Augen verloren. Wir haben nie etwas zusammen unternommen, sondern jeder war für sich alleine. Eine richtige Ehe ist immer Arbeit, man muss immer dafür kämpfen.” Wie es für Sarah Lombardi weitergeht Der Kampf um die Liebe ist verloren. Was für Sarah jetzt zählt, ist der Familienzusammenhalt. “Die Situation zwischen Pietro und mir ist längst geklärt. Wir verstehen uns gut.”  

Ein Liebescomeback ist jedoch ausgeschlossen. Was für Sarah nun zählt, erklärte sie: “Meine Mutter hat mir seit Monaten schon gesagt: ‘Sarah nimm dir erstmal jetzt Zeit für dich und dein Kind.’ Das Wichtigste ist, dass ich es schaffe, mich selbst zu lieben. Ohne jemanden zu suchen, der mir das jeden Tag sagen muss."

Sarah Lombardi

Unsere Videoempfehlung zum Thema: 

are Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken