Sarah Lombardi: "Ich gehe zu einem Psychologen!"

Sarah Lombardi gesteht, dass sie psychologische Hilfe benötigt, um einschneidende Erlebnisse zu verkraften. Nun redet sie ganz offen über ihre schmerzvolle Erfahrungen, die sie verarbeiten muss und ihre Behandlung

Sarah Lombardi, 25, hat diverse Dinge, die sie belasten: Nach ihrer Trennung von Sänger und Ex-Partner Pietro Lombardi, 26, Ende 2016 stand sie offen zu ihrem neuen Partner Michael T. Mit ihm hatte sie noch während der Beziehung mit Pietro eine Affäre und hoffte auf ein neues Liebesglück. Doch bereits wenige Monate später ein weiterer geplatzter Traum: die zweite Trennung. 

Sarah Lombardi: Ein Psychologe soll ihr helfen

Single ist sie nicht mehr: mit Robert hat Sarah einen neuen Partner gefunden, wie sie stolz auf Instagram postet. Doch als alleinerziehende Mutter erkennt sie alltäglich den Stress, die Aufgaben und die Verpflichtungen, die sie nun alleine bewältigen muss. Sie teilt sich zwar das Sorgerecht mit Pietro, aber die meiste Zeit ist Söhnchen Alessio, 3, bei seiner Mama in Köln. Verständlich, dass die vergangene Zeit und die aktuelle Situation an Sarahs Nerven zerren. Um mit allem fertig zu werden und sich nicht selbst zu verlieren, sucht sie regelmäßig einen Psychologen auf. 

"Ich möchte mich besser fühlen"

Der Druck, der auf ihren Schultern lastet, ist groß. Und sie gibt offen zu, dass sie sich immer wieder der Situation nicht gewachsen fühlt. Die Sitzungen bei ihrem Psychologen helfen ihr dabei, ihre schmerzhaften Trennungen und ihre Rolle als alleinerziehende Mutter zu verarbeiten. "Ich fühle mich besser", gesteht sie. "Mein Ziel ist es, dass ich mich zum Ende des Jahres hin wieder richtig gut fühle." 

View this post on Instagram

i feel happy when you are 💕

A post shared by Sarah lombardi (@sarellax3) on

Wolke 7 trotz Fernbeziehung

Roberto gibt ihr Halt, diese Zeit durchzustehen. Immer wieder postet sie ganz Stolz Fotos mit ihrem neuen Schatz auf Instagram. Wie lange die Beziehung dieses Mal hält, wird sich zeigen; derzeit führen die beiden eine Fernbeziehung - sie lebt in Köln, er in Berlin. Doch bei ihm ist sie sich dieses Mal ganz sicher und fantasiert: "Ich kann mir noch ein Geschwisterlichen für Alessio vorstellen." 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche