VG-Wort Pixel

Sarah Knappik Ihr neuer Song ist für eine besondere Person

Sarah Knappik
Sarah Knappik
© imago images
Sarah Knappik will als Musikerin durchstarten. 2016 veröffentlichte die Reality-TV-Darstellerin schon mal einen Song. Nun scheint sich die werdende Mutter mit dem Lied "Nur an dich" neu erfinden zu wollen.

Erinnern Sie sich noch an Sarah Knappiks, 34, Ausflug in die Musikbranche vor knapp fünf Jahren? Damals wollte die Reality-TV-Darstellerin unter dem Künstlernamen "Goldregen" mit dem Gute-Laune-Song "Schwüm" einen Sommerhit landen, doch so richtig gelang ihr das nicht. Jetzt versucht sich Sarah erneut als Sängerin bzw. Rapperin, dieses Mal aber mit weitaus ernsteren Tönen.

Sarah Knappik gedenkt ihrer verstorbenen Freundin

Als Sarah K gedenkt die 34-Jährige mit dem Lied "Nur an dich" einer im Jahr 2019 verstorbenen Freundin. "Sie war schwer krank und brauchte ein Spenderherz – was sie leider nicht bekommen hat. Das Lied sollte ihr in der Zeit des Wartens Mut machen! Bevor sie gestorben ist, habe ich ihr den Song vorgespielt. Sie hat mich ermutigt, ihn zu veröffentlichen und mir gesagt, dass ich was aus meiner Musik machen soll. Ich hätte mir so sehr gewünscht, dass sie das alles noch mitbekommt", erzählt Sarah bei "Bild".

Lieber Musik als Reality-TV?

Aus Angst, in der Öffentlichkeit nicht ernst genommen zu werden, schmiedete die Ex-"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin dann den Plan, mit einer neuen Identität aufzutreten. Daher auch die Maske im dazu gehörigen Video. In den vergangenen Jahren musste Sarah in so manchen Reality-TV-Shows wie "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", "Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika", "Promi Big Brother" und "Like Me – I’m Famous" für Witze auf ihre Kosten herhalten. Dabei war eine Musikkarriere schon immer ihr Traum.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Doch nun scheint sich Sarah neu erfinden zu wollen – mit neuer Musik und bald auch als Mutter. Zum Zeitpunkt des Musikvideo-Drehs war Sarah übrigens schon schwanger, verrät sie. Mittlerweile ist sie im siebten Monat.

Verwendete Quellen:bild.de

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken