VG-Wort Pixel

Sarah Kern Designerin gibt nach Mini-Schlaganfall ein Gesundheitsupdate

Sarah Kern
© imago images
Sarah Kern hat einen Mini-Schlaganfall erlitten. Jetzt gibt es neue Informationen zum Gesundheitszustand der 54-Jährigen.

Sarah Kern, 54, meldete sich am Sonntag, 3. Juli 2022, mit einer Instagram-Story aus der Intensivstation einer Klinik in Hannover. Der Unternehmerin sei bei der Arbeit schwindlig geworden, Freunde hätten den Notarzt gerufen. Sie habe einen sogenannten "Mini-Stroke" erlitten – einen kleinen Schlaganfall. Seither befindet sich die Designerin im Krankenhaus. Jetzt eröffnet sie ihren Fans neuste Erkenntnisse.

Sarah Kern: "Ich habe ein Defizit in meiner Sprache"

Kern erzählt, dass sie neben Schwindel an einem "Defizit in der Sprache" leide. Das zeigt sich auch in ihren Instagram-Videos, in denen sie immer wieder Wortfindungsstörungen und Versprecher hat. Ab und zu wechselt das Ex-Model, das seit fünf Jahren auf Malta lebt, ins Englische. Sprechen und Gehen müsse ihr Gehirn erst wieder lernen. Kern sei vorübergehend auf einen Stock angewiesen. 

Wie sie weiter erklärt, sei auch das Sehvermögen beeinträchtigt. Allerdings betont die 54-Jährige: "Ihr braucht nicht traurig sein für mich und sagen: 'Die kann ja kaum gerade ausschauen und sprechen.' Das ist normal nach so einem Stroke." Sie habe bereits mit einigen Übungen begonnen, die ihr dabei helfen, "wie man diese Dinge neu erlernt."

Stress und Bandscheibenvorfall als Ursachen?

Sarah Kern spricht auch über die möglichen Gründe für den Mini-Stroke. Die Ursache für einen Schlaganfall ist laut der gebürtigen Kölnerin immer "ein Puzzle" aus mehreren Faktoren. Ein akuter Anlass sei bei ihr ein Bandscheibenvorfall an einem Halswirbel gewesen. Der habe demnach eine Schlagader eingeklemmt. Ein zweiter Schlaganfall, der nicht selten sei, "wäre tödlich", fürchtet sie.

Als weiterer Auslöser sei Stress hinzugekommen. Als sie nach Malta gezogen war, habe sie zwar ihren "Promistatus an der Grenze abgegeben", dennoch sei sie weiter mit Kritiker:innen aus der Heimat konfrontiert gewesen. Nach langer Zeit habe sie zu sich gefunden. Doch gerade in einer Ruhephase komme es oft zu einem Schlaganfall. 

Sarah Kern

Ein entscheidendes MRT stehe am Montag, 4. Juli 2022, an. Danach werde entschieden, wann sie das Krankenhaus verlassen könne. Sarah Kern schmiedet bereits Pläne für die nahe Zukunft. Mit ihrem Sohn Romeo und ihrem Bruder will sie nach Dänemark reisen, die Heimat ihrer Mutter.

Verwendete Quellen: instagram.com

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken