Sarah Kern bei "Promi Big Brother": Wird sie eine Show abziehen?

Sarah Kerns Teilnahme bei "Promi Big Brother" war eine Geldsache. Wie wird sie mit zwei Wochen Dauerüberwachung umgehen? Wird sie zur Zicke oder bleibt die Designerin gelassen?

In den zwei Wochen "Promi Big Brother"-Container werden die Promis zum Teil an ihre Grenzen kommen. Bei dem Entzug von Privatsphäre, Handy, Zigaretten und dem eigenen Leben könnte es schnell krachen. Auch Modedesignerin Sarah Kern, 49, muss auf einiges verzichten.

Sarah Kern: Wird sie die Mutter im Haus?

Laut eigenen Angaben ist die Designerin sehr ordentlich. "Mit vielen Chaoten zusammen zu leben" wäre für sie wohl ein Albtraum. "Ich bin sehr ordentlich und hoffe, dass es meine Mitbewohner auch sind", so Kern im SAT.1-Interview. Putzen und Kochen machen ihr auch nichts aus. Können sich hier Mitbewohner wie Influencerin Maria Hering, 30, Schlagersänger Willi Herren, 42, oder Mister Germany Dominik Bruntner, 24, zurücklehnen? Zu sehr sollte man sich auf Sarah wohl nicht verlassen: "Mal sehen, es wird bestimmt den ein oder anderen geben, der ausrastet – vielleicht bin es ja auch ich." Sie selbst würde es stören, wenn jemand "bitchig ist oder unordentlich." Da sorgen die diesjährigen WG-Kameraden doch für genug Zündstoff.

Rekordgage 

Sarah Kern ist Geschäftsfrau durch und durch: Egal, ob es um ihre Mode geht oder eben "Big Brother". Sie wurde von einer Rekordgage von 300.000 Euro gelockt. So viel hat noch kein Kandidat bei "Promi Big Brother" für seinen Einzug erhalten! Der "BILD Zeitung" verrät sie: "Damit war auch ich käuflich. Das hat mich ziemlich angeturnt." Ob sie das nach zwei Wochen Promi-Wohngemeinschaft noch immer so gelassen sehen wird? Immerhin muss sie auf einiges verzichten, was sie sonst im Leben braucht: "Guten Sex, gutes Essen und tolle Leute um mich herum. Ich arbeite viel und brauche meine Arbeit auch täglich. Es wird schwierig für mich, im Haus darauf zu verzichten." Ob sie das aushält?

Unsere Videoempfehlung: 

Promi Big Brother 2017

Diese Stars sind dabei

Promi Big Brother 2017 startet im Spätsommer auf SAT.1
Unter anderem ziehen „Caught in the Act“-Sänger Eloy de Jong, Sarah Kern und die Hamburger Luxus-Lady Claudia Obert in den TV-Container ein. Wer noch dabei ist, zeigen wir im Video!
©Gala

 

Promi Big Brother 2017

Das sind die Kandidaten

Eloy de Jong (44)   Für den "Caught in the Act"-Star ist das Gefühl, permanent in der Öffentlichkeit zu stehen, nichts Neues: „Damals war ich ein braver Magazin-Poster-Boy und alles was wir gesagt und getan haben, hat in das soziale "Bravo"-Format gepasst. Überall wo wir waren haben uns Leute belagert. Mein Leben war ein bisschen ein "Big Brother"-Haus. Ich gehe ins Haus und versuche das einfach als eine Experience zu sehen." In der Nacht könnte es allerdings Probleme geben: „Ich habe manchmal Alpträume, dann werde ich wach und habe keine Ahnung, wo ich bin. Da kann ich wirklich in Panik ausbrechen.“
Sarah Knappik (30)   Das Model ist auf Konfliktsituationen mit ihren Mitbewohnern vorbereitet: "Ich bin brutal, aber nur verbal (lacht). Ich kann gut meine Meinung sagen und kontern. Wenn sich Konflikte ergeben bin ich niemand der wegguckt – auch im echten Leben nicht."
Dominik Brunter (24)   Mädels aufgepasst: Mit dem "Mister Germany 2017" konnte "Promi Big Brother" einen wahren Leckerbissen mit an Bord holen: "Ich bin eigentlich immer gut drauf, hab‘ Bock, Party zu machen, und denke, ich kann schon ein bisschen Stimmung ins Haus bringen. Außerdem bin ich Single und vermute, dass auch einige hübsche Mädels dabei sind. Mal schauen, vielleicht ergibt sich ja in die Richtung was.“
Evelyn Burdecki (28)   Das Reality-Sternchen möchte sich in der Herberge  wie zu Hause fühlen; dazu hat sie einen ganz besonderen Gegenstand mitgebracht: "Meine Rosa-Wölkchen-Schlafdecke, auf der ich schon geboren wurde und jetzt seit 28 Jahren jeden Tag schlafe.“

14


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche