VG-Wort Pixel

Sarah Jessica Parker und Co. Sie reagieren auf die Chris-Noth-Vorwürfe

"And Just Like That..."-Stars (v.l.): Cynthia Nixon, Sarah Jessica Parker und Kristin Davis.
"And Just Like That..."-Stars (v.l.): Cynthia Nixon, Sarah Jessica Parker und Kristin Davis.
© imago/Picturelux
Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon und Kristin Davis äußern sich zu den Vorwürfen des sexuellen Übergriffs gegen Chris Noth.

Nachdem mehrere Frauen Schauspieler Chris Noth (67) sexuelle Übergriffe vorgeworfen haben, reagieren nun auch seine früheren "Sex and the City"-Kolleginnen Sarah Jessica Parker (56), Cynthia Nixon (55) und Kristin Davis (56) in einem gemeinsamen Statement auf Twitter.

"Wir sind zutiefst betrübt über die Vorwürfe gegen Chris Noth", teilen die drei US-Stars mit. "Wir unterstützen die Frauen, die sich gemeldet und ihre schmerzhaften Erfahrungen geteilt haben. Wir wissen, dass das eine sehr schwierige Sache sein muss, und wir zollen ihnen dafür unsere Anerkennung."

Derzeit sind die drei Schauspielerinnen mit Chris Noth in dem "Sex and the City"-Spin-off "And Just Like That..." zu sehen.

Berufliche Konsequenzen für Chris Noth

Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe hatten sich eine Reihe berufliche Partner von Chris Noth abgewendet. Seine Agentur A3 Artist Agency ließ ihn fallen. Der geplante Käufer Entertainment Arts Research Inc. legte den Verkauf von Noths Tequila-Marke Ambhar auf Eis. Auch der Heimtrainer-Hersteller Peloton hatte seinen Werbespot mit Chris Noth zurückgezogen

Auch Universal Television und CBS reagieren nun, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten. In einem gemeinsamen Statement teilten die TV-Netzwerke mit, dass Chris Noth "ab sofort keine weiteren Folgen" der Serie "The Equalizer" drehen werde. Der 67-Jährige werde nur noch in einer kommenden Episode zu sehen sein sowie in zukünftigen Wiederholungen von Folgen, die bereits ausgestrahlt wurden.

"The Equalizer" ist ein Reboot der gleichnamigen Serie aus den 1980er Jahren sowie den Filmen 2014 und 2018. Seit Februar 2021 ist "The Equalizer" beim US-Sender CBS zu sehen, seit Oktober läuft die zweite Staffel. Chris Noth spielt in der Serie den Ex-CIA-Direktor William Bishop, der seine eigene Sicherheitsfirma leitet.

Mehrere Frauen erheben Vorwürfe gegen den US-Star

Zwei Frauen hatten dem Schauspieler sexuelle Übergriffe in den Jahren 2004 und 2015 vorgeworfen, wie "Hollywood Reporter" vor wenigen Tagen öffentlich machte. Später meldete sich eine dritte Betroffene, die Noth 2010 belästigt haben soll. Schauspielkollegin Zoe Lister-Jones berichtete ebenfalls von übergriffigem Verhalten.

Der Darsteller bestreitet die Vorwürfe.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken