Sarah Jessica Parker: Wird ihr Haus nicht los

Bereits zum zweiten Mal versuchen Sarah Jessica Parker und Ehemann Matthew Broderick ihr Stadthaus in New York City an den Mann zu bringen

"Die architektonische und historische Verkörperung eines makellosen Luxuslebens in New York". So beschreibt Makler Douglas Elliman das Anwesen von Schauspielerin-Paar Sarah Jessica Parker, 47, und Matthew Broderick, 52. Doch bei potenziellen Käufern scheint das keinen Eindruck zu machen. Denn bereits zum zweiten Mal versuchen Sarah und Matthew nun ihre Villa im trendigen Stadtteil Greenwich Village los zu werden. Bereits vor zwei Jahren hatte das Paar versucht, das Backsteinhaus aus dem Jahre 1846 für 25 Millionen Dollar, umgerechnet rund 19 Millionen Euro, zu verkaufen – ohne Erfolg. Jetzt haben sie zwar am Preis geschraubt, wollen mit 22 Millionen US-Dollar (17 Millionen Euro) aber anscheinend immer noch zu viel, denn die Nachfrage bleibt auch diesmal aus.

Parker und Broderick selbst hatten 2011 19 Millionen Dollar (14,6 Millionen Euro) für die Villa bezahlt. Das Hollywood-Paar soll viel Geld in die Renovierung des Grundstücks gesteckt, jedoch nie wirklich dort gelebt haben. Das Haus war eher als Investment gedacht. Dem zukünftigen Besitzer bietet sich allerhand Luxus, wie ein eigener Portier, ein in Stufen angelegter Garten, fünf Schlafzimmer, acht Badezimmer und mehrere offene Kamine.

Die ehemalige "Sex And The City"-Schauspielerin und ihr Mann besitzen außerdem ein weiteres Haus in Manhattans West Village, sowie zwei Strandhäuser in den Hamptons und auf Long Island, wo sie mit ihren gemeinsamen Kindern James Wilkie, 11, und den fünfjährigen Zwillinge Marion und Tabitha leben. Sarah und Matthew lernten sich 1992 kennen und heirateten fünf Jahre später.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche