VG-Wort Pixel

Sarah Jessica Parker Hat sie noch Kontakt zu Chris Noth?

Sarah Jessica Parker und Chris Noth am Set von "And Just Like That …" Anfang August 2021 in New York.
Sarah Jessica Parker und Chris Noth am Set von "And Just Like That …" Anfang August 2021 in New York.
© MediaPunch / imago images
Mitte Dezember 2021 haben zwei Frauen massive Missbrauchsvorwürfe gegenüber Chris Noth erhoben. Jetzt hat sich Serienkollegin Sarah Jessica Parker dazu geäußert und verrät, wie es um ihr Verhältnis steht.

Zu Beginn des "Sex and the City"-Reboots "And Just Like That …", als Fans den Serientod von Mr. Big verdauen mussten, wurden fast zeitgleich schwere Anschuldigungen gegen Chris Noth, 67, publik. Mitte Dezember 2021 berichtete das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter" von zwei Frauen, die dem Co-Star von Sarah Jessica Parker, 57, angebliche sexuelle Nötigung und Vergewaltigung vorwerfen.

Noth wies die Anschuldigungen als "kategorisch falsch" zurück. Parker und ihre Serienkolleginnen Cynthia Nixon, 56, und Kristin Davis, 57, gaben kurz darauf eine Stellungnahme auf Twitter ab. Noths Rolle wurde aus dem Finale geschnitten. Nun äußert sich die "Carrie"-Darstellerin im Gespräch mit "The Hollywood Reporter" persönlich zu dem Skandal.

Sarah Jessica Parker: "Ich weiß nicht, ob ich bereit bin"

Eigentlich sollte es im Interview mit Sarah Jessica Parker und ihrem Ehemann Matthew Broderick, 60, um ihre Projekte und die gemeinsame Arbeit am Theaterstück "Plaza Suite" gehen, das Zuschauer:innen seit Ende März am New Yorker Broadway bestaunen dürfen.

Doch als Produzentin von "And Just Like That …" wird Parker auch nach dem Skandal um ihre langjährige Serienliebe Chris Noth gefragt. Wie sie nach dem Publikwerden des Skandals reagiert habe, will man von ihr wissen. Sarah ringt nach Worten: "Ich weiß nicht einmal, ob ich bereit bin, darüber zu sprechen, aber ich glaube nicht ... Ich habe nicht als Produzentin reagiert. Ich hätte daran arbeiten sollen, denn ich bin einfach … es ist einfach …". Genaueres behält sie vorerst für sich.

Parker hat keinen Kontakt zu Chris Noth

Auf die Frage, ob sie seither miteinander gesprochen hätten, hat Parker jedoch eine klare Antwort parat, die schlicht und einfach "Nein" lautet.

Zwei Frauen, die sich anonym äußerten, wandten sich im Abstand von mehreren Monaten an "The Hollywood Reporter" und teilten ihre Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe gegen Noth mit. Die angeblichen Vorfälle sollen sich 2004 und 2015 ereignet haben.

Parker, Nixon und Davis erklärten in einer gemeinsamen Stellungnahme: "Wir sind zutiefst betrübt, von den Anschuldigungen gegen Chris Noth zu hören." Die Schauspielerinnen "unterstützen die Frauen, die sich gemeldet und ihre schmerzlichen Erfahrungen mitgeteilt haben" und "loben sie dafür".

Verwendete Quellen: hollywoodreporter.com, twitter.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken