VG-Wort Pixel

Sarah Ferguson Zweite Hochzeit in Sicht

Sarah Ferguson und Prinz Andrew
Sarah Ferguson und Prinz Andrew
© Dana Press
Sarah Ferguson will wieder die Ehefrau von Prinz Andrew werden. Doch ein Royal steht dem Plan bisher noch im Weg

Es klingt wie ein Märchen

Freches rothaariges Mädchen verliebt sich in einen Prinzen, den Bruder des künftigen Königs. Mit ihrem speziellen Charme zieht sie ihn schnell in ihren Bann. Die beiden heiraten, bekommen zwei Kinder. Doch nach einigem Liebes-Wirrwarr (Stichwort: Zehenfremdknutscher) folgt die Scheidung. Das rothaarige Mädchen wird von der royalen Familie verstoßen. Ihrem Prinzen aber bleibt sie weiter verbunden. Und 20 Jahre nach der Scheidung heiraten sie erneut.

Hochzeitspläne

Wie GALA aus Londoner Palastkreisen erfuhr, sollen Andrew und seine Ex Sarah Ferguson, beide 56, tatsächlich ihr zweites Jawort planen. "Sie warten nur auf den richtigen Zeitpunkt", heißt es. Denn noch steht ihnen der ärgste Fergie-Feind im Weg: Prinz Philip, Gatte der Queen. Allerdings ist der ja inzwischen 95, und ihn plagen etliche Gebrechen …

Fergie, Andrew und ihre Töchter Eugenie (ganz l.) und Beatrice im Skiurlaub in Verbier – fünf Jahre nach der Scheidung 1996
Fergie, Andrew und ihre Töchter Eugenie (ganz l.) und Beatrice im Skiurlaub in Verbier – fünf Jahre nach der Scheidung 1996
© Dana Press

Gemeinsamer Auftritt in Ascot

Ganz überraschend kommen die Heiratspläne nicht. Spätestens als Andrew und Fergie sich im Juli, genau 30 Jahre nach ihrer prunkvollen Hochzeit in Westminster Abbey, gemeinsam in Ascot zeigten, war die Botschaft klar: Wir gehören zusammen!

"Dies ist die unglaubliche Liebesgeschichte meines Lebens", offenbarte Fergie kürzlich in einem Interview. "Ich habe diesen Mann mit zwölf Jahren kennengelernt, und seitdem liebe ich ihn, in jedem Moment."

Solche Märchen schreibt nur das wahre Leben.

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken