VG-Wort Pixel

Sarah Engels Angst vor der Geburt? So geht es ihr kurz vor der Entbindung

Sarah Engels
© Eventpress/Golejewski / imago images
Bereits in wenigen Wochen wird Sarah Engels ihr zweites Kind in den Armen halten. Die Geburt ihres Sohnes Alessio verlief damals nicht ohne Komplikationen. Ein Grund für Sarah, Angst vor der zweiten Geburt zu haben?

Die Vorfreude auf ihre kleine Tochter ist riesig. Sarah Engels, 29, und Ehemann Julian Engels, 28, dürfen schon bald ihr erstes gemeinsames Kind auf der Welt begrüßen. Bis dahin bereitet sich die "Te Amo Mi Amor"-Sängerin auf die Geburt vor, geht ein letztes Mal vorher zum Friseur und beantwortet ihren Fans allerhand Fragen zu dem bevorstehenden großen Ereignis. 

Sarah Engels hatte "großen Respekt" vor Geburt

So verrät sie beispielsweise auch, dass sie und ihr Liebster ein drittes Kind nicht ausschließen. "Da bin ich recht offen, zwar finde ich zwei sehr passend, aber wer weiß, was die Zukunft bringt", verrät sie und fügt hinzu: "Jetzt zählt erstmal, dass die Kleine gesund auf die Welt kommt."

Angst vor der Entbindung ihrer Tochter scheint die 29-Jährige nicht zu haben. "Ich hatte anfangs der Schwangerschaft sehr großen Respekt durch die erste Geburt", erklärt sie, "aber wir haben uns viel damit auseinandergesetzt und uns vorgestellt, wie die Geburt positiv verlaufen soll, sodass ich mich wirklich gut und bereit fühle." Die Geburt ihres ersten Kindes, Alessio, 6, verlief hingegen dramatisch. Der Sohn der Musikerin und ihres damaligen Ehemanns Pietro Lombardi, 29, kam mit einem Herzfehler zur Welt, atmete zunächst nicht.

Alessio freut sich auf seine kleine Schwester

Heute ist er ein gesunder kleiner Junge, der seit diesem Sommer die Grundschule besucht und sich besonders auf seine neue Rolle als großer Bruder freut: "Die Vorfreude von allen ist, glaube ich, sehr groß! Gerade Alessio fragt viel und sagt oft stolz: 'Bald bin ich großer Bruder!'"

Den Namen ihrer Kleinen möchten die beiden vorab nicht verraten. "Erstmal soll die Kleine gesund auf die Welt kommen, das ist am wichtigsten", stellt Sarah klar.

Verwendete Quelle: instagram.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken