VG-Wort Pixel

Sarah Connor So souverän geht die Sängerin mit niveaulosen Kommentaren um

Sarah Connor
© Stefan Schmidbauer / imago images
Auch Sarah Connor muss sich wie viele Frauen mit unangebrachten und vulgären Kommentaren in den soziale Netzwerken herumschlagen. Jetzt schießt sie zurück.

Sexuelle Belästigung im Netz ist leider alles andere als eine Seltenheit. Sarah Connor, 41, haben jüngst ebenfalls niveaulose Nachrichten eines sogenannten Fans erreicht, die sie nun – samt ihrer lässigen Reaktion – in ihrer Instagram Story postet. 

Sarah Connor: Coole Reaktion auf unverschämte Kommentare

Einer ihrer Follower hielt es anscheinend für nötig, Sarah Connor ganze dreimal eine Direct Message via Instagram in Bezug auf ihre Oberweite zu senden. Die erste Nachricht stammt aus August, weiter geht's im September und die aktuellste ist vom 9. Dezember 2021. Dabei ist der Inhalt stets der gleiche: "Du hast schöne Brüste". Nach der dritten respektlosen Mitteilung hat die 41-Jährige offenbar die Nase voll.

In ihrer Instagram Story lädt sie einen Screenshot des einseitigen Nachrichtenverlaufs hoch. Dazu schreibt sie: "Wow Andy, vielen DANK. Das hab ich noch nie gehört" und fügt mehrere Emojis von klatschenden Händen hinzu. Mit dieser vor Sarkasmus triefenden Reaktion macht die "Wie schön du bist"-Interpretin ihren Standpunkt mehr als deutlich. 

Sexuelle Belästigung im Netz

Auf dieses Thema haben in der Vergangenheit bereits mehrere Promis aufmerksam gemacht. Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Stefanie Giesinger, 25, erklärte erst vor wenigen Wochen, dass sie gegen die Menschen, die ihr obszöne Nachrichten oder Bilder schicken, rechtlich vorgehen werde. "Diese Leute führen täglich Konversationen, eher Monologe, oder ich erhalte Nachrichten, was sie gerne mit mir machen würden. Sie erzählen mir, was sie mit sich machen und schicken mir Fotos davon zu. Das ist sexuelle Belästigung!", sagte sie gegenüber "t-online".

Im März 2021 ist bereits Mareile Höppner, 44, auf Instagram der Kragen geplatzt. Auch die Moderatorin sah sich tagtäglich mit expliziten Fotos ihrer Follower konfrontiert. Sie zeigte ihrer Community zudem, was für vulgäre persönliche Nachrichten sie erreichen. Den Absendern jener Obszönitäten machte sie eine klare Ansage: "Ich zeige euch an." 

Verwendete Quelle: instagram.com

sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken