VG-Wort Pixel

Sarah Connor Sie ist an Corona erkrankt und muss ihr Konzert absagen

Sarah Connor
© Getty Images
Sarah Connor meldet sich auf Instagram mit einer Hiobsbotschaft. Sie und ihr Kind hätten sich mit Corona infiziert. Ihre Absage für das Konzert in Leipzig sorgte bei der Sängerin für einen Nervenzusammenbruch. 

Mit den Worten "Ich habe leider ganz schlechte Nachrichten für euch", beginnt Sängerin Sarah Connor, 41, ihre traurige Nachricht auf Instagram. Sie holt tief Luft, ihre Stimme klingt nasal – und dann kommt die Hiobsbotschaft.

Sarah Connor: "Ich habe einen kleinen Nervenzusammenbruch hingelegt"

"Ich bin heute morgen positiv getestet worden – auf Covid", erklärt der Popstar. Die Worte fallen Sarah sichtlich schwer, doch es kommt noch schlimmer: "Eines meiner Kinder ist an Covid erkrankt, hat sich angesteckt irgendwo", so Connor. Die letzten Nächte habe sie damit verbracht, es zu pflegen, das "Fieber zu senken" und den "Husten zu stillen". Um wen genau es sich handelt, verrät die vierfache Mutter nicht.

Sie habe Erkältungssymptome, doch ihre nasale Stimmlage kommt vor allem durch die tiefe Taurigkeit, die Sarah empfindet. Die Musikerin habe den ganzen morgen "schon geheult und einen kleinen Nervenzusammenbruch hingelegt", weil sie sich so sehr auf dieses Konzert gefreut habe. Denn aufgrund ihrer Corona-Erkrankung müsse sie umgehend in Quarantäne, ihr Konzert in Leipzig am 3. September 2021 falle kurzfristig aus.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Sarah Connors Kind habe es schlimmer erwischt als sie

"So viel Arbeit, Liebe und Organisation" würden in den Vorbereitungen stecken, die ganze Band, alle hätten so viel Herzblut in die Proben gesteckt. Ihr tue es schrecklich Leid und es bricht ihr das Herz, dass dennoch jetzt "der Stecker" gezogen werde.

Es gibt aber auch positive Nachrichten: "Ich bin längst geimpft und habe zum Glück nur leichte Symptome, also kein Grund zur Sorge", schreibt Sarah Connor zu dem mehrere Minuten langen Instagram-Video. Leider habe es ihr Kind schlimmer erwischt, es habe – im Gegensatz zu ihr – noch nicht geimpft werden können.

Dennoch glaube sie daran, dass wenn eine Türe sich schließt, irgendwo anders wieder eine aufgeht – und sie hoffentlich bald das Konzert nachholen könne.

Verwendete Quelle: instagram.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken