Sarah Connor: Hündin wildert erneut

Drama um Sarah Connors Hund: Die Sängerin befürchtet, dass Bailey eingeschläfert werden muss, da das Tier erneut in der Nachbarschaft Kaninchen gerissen hat

Hollywuff

Auf den Hund gekommen

Wir sehen blau: Nanu, was ist denn mit Vierbeiner Anton passiert? Vielleicht wollte er Frauchen Heidi Klum beim Malen helfen und hat zu tief in den Farbtopf geschaut?
Michelle Hunziker kann nach wie vor nicht genug vom jüngsten Familienmitglied bekommen. So fotografiert sie Hündchen Odino in jeder Lebenslage. Der kleine Greyhound hat sogar einen eigenen Instagram-Account. 
Gar nicht so leicht für Reese Witherspoon den bettelnden Blicken der beiden Vierbeiner zu widerstehen. Aber die Schauspielerin bleibt standhaft und teilt ihren Donut nicht. 
In einem Park schmeißt Sofia Vergara eine Geburtstagsparty für ihren Hund Bubbles. Natürlich mit allem was dazu gehört, wie hübsch zurechtgemachten Gästen und einer Geburtstagstorte. 

117

Jeder Hundebesitzer kann nachvollziehen, wie sich Sarah Connor jetzt fühlt: Ihre geliebte Neufundländer-Hündin muss vielleicht eingeschläfert werden, da das Tier schon wieder zwei Kaninchen in der Nachbarschaft gerissen hat. Bereits im Oktober letzten Jahres war Bailey auf der Jagd und tötete zwei Hauskaninchen im Landkreis Oldenburg. Damals musste sich der Hund einem Wesenstest unterziehen, durfte aber bei Sarah bleiben.

Die Popsängerin hat sich zwar bei den betroffenen Familien entschuldigt, trotzdem droht ihr jetzt die Einschläferung des Tieres. Christian Wolf, Rechtsdezernent des Ordnungsamtes, äußerte sich in der "Bild": "Derzeit sind wir damit beschäftigt, die Ursachen für diese Vorfälle zu erforschen. Von diesem Ergebnis hängen auch die weiteren Maßnahmen ab, die wir ergreifen."

Vielleicht sollte sich Sarah aber auch einmal überlegen, ihr Grundstück sicher zu umzäunen, damit ihr Hund nicht mehr ausreissen kann - damit wäre wohl allen geholfen.

jan

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche