Sarah Connor: Emotionaler Instagram-Post über verstorbene Tochter von Bode Miller

Der Tod der einjährigen Emeline Miller, Tochter von Ex-Ski-Star Bode Miller und seiner Frau Morgan, berührt die Herzen vieler Menschen. Einer von ihnen ist Sarah Connor. Im Internet richtet sie rührende Worte an die Mutter des verunglückten Mädchens 

"Niemals in einer Million Jahren hätten wir gedacht, dass wir so einen Schmerz erleben müssen", postet Bode Miller über Instagram zu einer Sammlung von Fotografien seiner Tochter Emeline. Das nur 19 Monate alte Kind des ehemaligen US-Skirennläufers ist in einem Pool ertrunken. Laut Polizei hat das Orange County Krankenhaus im Süden Kaliforniens das kleine Mädchen nicht wiederbeleben können.   
Letztes Video wiederholen
Das wohl Schlimmste, was Eltern erleben können, ist der Verlust des eigenen Kindes. Seitdem ihre kleine Tochter Emeline ertrunken ist, hat Bode Millers Ehefrau ihr Leid mit ihren Fans auf Instagram geteilt.

Der 5. November ist für Bode Miller, 41, und Morgan Miller, 31, eigentlich ein Tag der Freude. Es ist der Tag, an dem im Jahr 2016 ihre Tochter Emeline geboren wird. Doch statt Freude über Geschenke und fröhliches Kinderlachen herrscht am zweiten Geburtstag der Kleinen Trauer, denn Emeline ist nicht mehr da. Sie ertrank am 10. Juni 2018 im Pool eines Nachbarn in Orange County, Kalifornien. Im Herzen und in den Gedanken ihrer Eltern bleibt Emmy, so ihr Spitzname, unvergessen. 
"Alles Gute, mein Baby. Ich liebe dich bis zum Himmel und zurück", schreibt Morgan Miller auf Instagram an dem Tag, an dem sie, ihr Mann und ihre zwei anderen Kinder das Leben von Emmy hatten feiern wollen. 
Über 23.000 Menschen lesen den Post - darunter auch Sarah Connor, 38. Tief berührt von dem tragischen Unglück greift sie zur Tastatur. 

 Sarah Connor schreibt an Morgan Miller

"Alles Liebe zum Geburtstag, wunderschöner Emmy-Engel", beginnt die Pop-Sängerin und Mutter vierer Kinder ihren emotionalen Eintrag auf Instagram. Dass Morgan Miller offen mit dem Verlust ihrer Tochter umgeht, beeindruckt sie. "Danke, dass du uns an deinem Schmerz teilhaben lässt und dadurch andere Kinder vor dem Ertrinken rettest", schreibt Connor weiter. "Viele Eltern, die ich kenne, sind bewusster und vorgewarnt, wenn es um Wasser geht, weil du die Geschichte von Emmy geteilt hast. Du hast mein Herz tief berührt und Emmy wird für immer Teil meiner Melodie sein. Herzlichst, Sarah." 

Emmy Miller ertrinkt im Pool

Emeline starb, nachdem sie am Tag zuvor in einem von ihren Eltern unbeobachteten Moment aus dem Haus geschlüpft und in das Schwimmbecken der Nachbarn gefallen war. Die Millers haben es sich seitdem zur Aufgabe gemacht, andere Eltern vor den Gefahren für Kinder zu warnen. "Schau' dir das Haus an, um zu sehen, ob es ein sicherer Ort für dein Kind ist", mahnte Morgan Miller in ihrem ersten Interview nach Emelines Tod in der US-Sendung Today Ende Juli 2018. Seinen Schmerz drücken sie und Bode Miller immer wieder auf Instagram aus - um anderen Familien ein schmerzliches Schicksal wie das Ihrige zu ersparen. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche