Sarah Connor Eltern-Ratgeber braucht sie nicht

Sarah Connor
© CoverMedia
Sängerin Sarah Connor hört auf ihre Instinkte, wenn es um ihre Kinder geht.

Sarah Connor (32) verlässt sich in Sachen Kindererziehung auf ihr Bauchgefühl.

Das Magazin 'Closer' fragte die Sängerin ('Living To Love You') nach ihrer Meinung zu Erziehungsratgebern und bekam folgende Antwort: "Ich habe so manche gelesen. Es gibt sicher einige gute. Aber ich persönlich verlasse mich als Mutter heute nur noch auf meine Instinkte." Wie genau das aussieht, erzählte die ehemalige Blondine gern: "Wenn mein Baby nachts wach wird und weint, dann hole ich es zum Kuscheln in mein Bett, auch wenn in den meisten Büchern steht 'Versichern Sie ihm, dass Sie da sind, und erklären Sie mit sanfter Stimme, dass alles in Ordnung ist, es aber nur weiterschlafen muss.'"

Im Juli verriet die Musikerin im Gespräch mit 'schwaebische.de', dass sie ihre beiden älteren Kinder in Ferienzeiten auch gerne mit zu ihren Konzerten nimmt: "Die Musik kriegen sie sowieso zu Hause mit, aber jetzt sind Ferien, da haben sie frei und ich finde es schön, wenn ich sie dann auch bei mir haben kann", schwärmte Sarah Connor.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken