VG-Wort Pixel

Sara Kulka Sie trauert um ihre Freundin Kasia Lenhardt

Sara Kulka
© instagram.com/sarakulka_
Ex-GNTM-Model Kasia Lenhardt ist verstorben. Laut Polizei besteht der Verdacht eines Suizides. Kasias Freundin Sara Kulka trauert auf Instagram.

Es ist eine erschütternde Nachricht, die am Mittwochmorgen (10. Februar) bekannt wird: Kasia Lenhardt, die Ex-Freundin von Jérôme Boateng, 32, ist nicht mehr am Leben. Eine Stellungnahme der Familie oder der Angehörigen der Ex-GNTM-Kandidatin steht bisher aus. Dafür meldet sich Sara Kulka, 30, auf Instagram zu Wort – und bestätigt, dass ihre Freundin Kasia verstorben ist.

Sara Kulka macht Kasias Tod öffentlich

"Eine junge Mutter ist von uns gegangen", sagt Sara unter Tränen in einer von mehreren Video-Botschaften. Sie erwähnt Kasias Namen nicht, doch es ist kein Geheimnis, dass die beiden Frauen befreundet waren. Sie hätten erst vor fünf Tagen miteinander telefoniert, erinnert sich die 30-Jährige, dann habe ihre Freundin das Telefonat abbrechen müssen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Trauriger Abschiedspost

In einem Post in ihrem Feed trauert Sara ebenfalls um Kasia Lenhardt. Zu einem Foto, das beide Frauen in enger Umarmung zeigt, schreibt Kulka: "Du wundervoller Mensch, ich vermisse dich und hätte gerne Abschied genommen! [...] Ich werde dich nie vergessen, ich kennen keinen der so lachen konnte wie du. An die Familie schicke ich viel Kraft." 

Information zu Hilfsangeboten

Sie haben suizidale Gedanken? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der "Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention".

GALA sprach mit der Polizei Berlin über die Meldung des Todes von Kasia Lenhardt. Die Auskunft: "Es gab gestern gegen 20.30 Uhr einen Einsatz der Polizei in Charlottenburg wegen des Verdachts eines Suizides. Es wurde eine leblose Person in der Wohnung aufgefunden. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor."

Verwendete Quelle: instagram.com

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken