Sandy Mölling: Wow! So groß sind ihre beiden Söhne schon

Auf Instagram dürfen wir uns über einen besonders süßen Post der Ex-"No Angels"-Sängerin Sandy Mölling freuen: Sie zeigt ihre beiden Söhne - und die sind ganz schön groß geworden

Gefühlt eine Ewigkeit scheint es her, dass wir Sandy Mölling, 37, als Sängerin der Girlband No Angels ("Daylight In Your Eyes") auf der Bühne gesehen und gehört haben. Die hübsche Blondine ist mittlerweile in die USA ausgewandert und führt dort ein idyllisches Familienleben zusammen mit ihren beiden Söhnen, ihrem Partner Nasri Atweh, 37, zwei Hunden und zwei Katzen.

Sandy Mölling: Auf Instagram teilt sie ihr Familien-Glück

Mit privaten Schnappschüssen ihrer Söhne hält sich die gebürtige Wuppertalerin sonst eher zurück. Doch vor ein paar Tagen verzückt uns die hübsche Blondine mit einem besonders süßen Foto. Zu sehen ist ihr ältester Sohn Jayden, 9, der aus ihrer damaligen Partnerschaft mit ihrem Ex-Manager Renick Bernadina stammt, sowie Noah, 3, der aus der Beziehung mit Nasri Atweh hervorging und den sie in Los Angeles zur Welt brachte. 

Löwenmama Sandy ist überglücklich

Die beiden Jungs posieren in einem roten Schlafanzug im Partnerlook, halten sich an der Hand und lächeln sich an. Sandy selbst schreibt unter ihrem Post: "Ich bin so unglaublich glücklich. Mein Herz ist erfüllt - ich meine, kommt schon! Wie süß sind die beiden bitte?". Ihre Instagram-Fangemeinde teilt das Familienglück der Sängerin jedenfalls einstimmig. "Da hast du zwei großartige Jungs" schreibt eine Userin. Eine andere fügt hinzu: "Wie süß ist das denn! Jayden sieht richtig erwachsen aus! Die Zeit fliegt!". 

Seit 2009 ist sie mit Nasri Atweh liiert

Sandy Mölling ist seit 2009 mit dem kanadischen Singer- und Songwriter Nasri Atweh der Band Magic liiert. Das Paar hat sich während der Arbeiten des No-Angels-Albums "Welcome to the Dance" kennen und lieben gelernt. Im Oktober 2015 brachte die Sängerin den gemeinsamen Sohn Noah zur Welt. Was uns besonders freut: In ihrer Wahlheimat Los Angeles scheint Sandy glücklicher denn je zu sein. 

 

Zwischen Erinnerung und Gegenwart

So sehen die Stars der 2000er-Jahre heute aus

Von 2006 bis 2011 bilden Bahar Kizil, Senna Gammour und Mandy Capristo die erfolgreiche Popstars-Band "Monrose". Mit Songs wie "Shame" und "Hot Summer" stürmen sie die Charts und sind das musikalische Highlight vieler Events.
Acht Jahre nach dem Aus der Band hat sich Bahar Kizil extrem weiterentwickelt - musikalisch, optisch und persönlich. Anstatt sich in Girlband-Normen zwängen zu lassen, ist sie jetzt ihr eigener Boss und tritt viel selbstbewusster auf.
Senna Gammour, die ihr Herz schon immer auf der Zunge trug, kann sich nachdem Ende von Monrose einen Namen als coole Unterhalterin machen und geht mit einem eigenen Programm auf Tour. Auf der Bühne nimmt sie wie schon zu Popstars-Zeiten kein Blatt vor den Mund und gibt frei heraus und mit viel Ironie Ratschläge in Sachen Männer. Außerdem schreibt sie den Bestseller "Liebeskummer ist ein Arschloch".
Am meisten im Rampenlicht bleibt wohl Mandy Capristo stehen. Vor allem ihre Beziehung zu Mesut Özil (2013-2014) bringt ihr mediales Interesse ein. Im Herbst 2018 kehrt sie dann im Musical "Aladdin" auf die große Bühne zurück, in 2019 arbeitet sie weiter an einem eigenen Album.

63

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche