Sandra Bullock Würstchen zu Weihnachten


Obwohl sie den Großteil ihres Lebens in Amerika verbracht hat, pflegt Sandra Bullock ihre deutschen Wurzeln mit Stolz. Nun verriet sie überraschend, welches Gericht sie an Weihnachten serviert - um warum sie dafür sogar gegen Gesetze verstößt

Trotz ihrer weltweiten Erfolge, der Millionengagen und Preise gibt es für Sandra Bullock nur eines, das Weihnachten auf gar keinen Fall fehlen darf: Die Schauspielerin mit deutschen Wurzeln erzählte dem amerikanischen Talkmaster Jay Leno in seiner "Tonight Show", dass sie nicht ohne deutsche Würstchen feiert.

Wie weit ihre Leidenschaft für "German sausages" tatsächlich geht, fügte Bullock gleich noch hinzu: Sie schmuggele die fettige Ware auf Flugreisen oder per Post ins Land - obwohl sie sich vollkommen bewusst ist, dass sie damit gegen Gesetze verstößt.

"Seit meine Mutter verstorben ist, brechen wir die Gesetze, weil wir es hinkriegen müssen, deutsche Würstchen ins Land zu schmuggeln. Offensichtlich ist das Einführen von Fleisch verboten", erzählte die 47-Jährige im Gespräch mit Jay Leno.

"Du brätst sie mit ein bisschen Sauerkraut und Kartoffelsalat, aber es ist wichtig, dass es die Richtigen sind", so die oscarprämierte Schauspielerin. Wochen des Hoffens bedeute dies für sie, weil immer wieder Pakete ihrer Verwandtschaft abgefangen werden.

Als Leno schließlich nachfragte, auf welche Weise die Familie denn genau die Würstchen schmuggele, gab sich der "Miss Undercover Star" verräterisch bedeckt: "Ich bin nicht befugt, auszuplaudern, wie wir die Würstchen schmuggeln".

Ein Hollywood-Star mit fettigen Weihnachtsgelüsten - was für ein Ritterschlag für Nürnberger, Bratwurst und Co.

kst

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken