Sandra Bullock: Sie will sich nicht auf einen Mann festlegen

Sandra Bullock will die Fehler ihrer Vergangenheit offenbar nicht wiederholen: Bevor sie sich ernsthaft mit Bryan Randall einlässt, will sich der Hollywood-Star anscheinend alle Optionen offenhalten

Sandra Bullock, Bryan Randall

Sandra Bullock, 51, wünscht man nichts mehr als endlich einen tollen Mann an ihrer Seite. Nachdem sie von Ex-Mann Jesse James nach Strich und Faden belogen und betrogen wurde, hätte die Hollywood-Schauspielerin Glück in der Liebe mehr als verdient.

Fünf Jahre lang datete die 51-Jährige niemanden ernsthaft - zu groß die Enttäuschung nach ihrer Ehe mit Jesse James.

Doch keine feste Beziehung mit Bryan Randall?

Doch mittlerweile ist der Hollywood-Star wieder in Date-Laune und schien einen neuen Beziehungs-Versuch mit dem Fotografen Bryan Randallzu starten. Doch weit gefehlt: Die Fehler aus der Vergangenheit will Sandra Bullock nicht wiederholen. Deswegen will sie sich nicht auf einen Mann festlegen. "Radar Online" berichtet, dass Sandra Bullock und ihr neuer Lover Bryan Randall, 49, eine offene Beziehung führen!

Seine Vergangenheit schockierte Sandra

Ein Grund soll auch die dunkle Vergangenheit des Ex-Models spielen: Nachbarn hatten 2012 eine einstweilige Verfügung gegen den 49-Jährigen erwirkt. Bryan Randall soll damals die Haustür seines Nachbarn John Stacer mit Hundekot beschmiert haben. Damit nicht genug: Der attraktive Beau war vor einigen Jahren drogensüchtig. Deswegen begab er sich mehrfach in einen Entzug. Um seine Tochter Skylar, 22, die Bryan Randall aus einer früheren Beziehung mit einer ebenfalls drogensüchtigen Frau hat, soll er sich in ihren ersten Lebensjahren daher kaum gekümmert haben.

Sandra Bullocks Neuer

Einstweilige Verfügung

Sandra Bullock

Eine Tatsache, die die liebevolle Mutter Sandra Bullock wohl sehr schockiert haben dürfte. Die Anwälte der Schauspielerin hatten ihr einen Background-Check ihres neuen Lovers empfohlen - den lehnte die 51-Jährige jedoch ab.

Sie will Bryan erst richtig kennenlernen

Trotzdem kamen die Geheimnisse des Bad Boys ans Licht, weswegen Sandra sich noch mehr Zeit nehmen möchte, um Bryan Randall wirklich gut kennenzulernen. "Sie datet noch andere Männer, sie und Bryan haben einfach nur Spaß miteinander", plauderte eine Quelle aus dem Umfeld der Schauspielerin aus.

Made in Germany

Hollywood-Stars mit deutschen Wurzeln

Taylor Swift, einer der erfolgreichsten amerikanischen Sängerinnen, hat bayerische Vorfahren. Julius Mayer, Swifts Ur-Ur-Urgroßvater, wanderte 1865 von Bayern nach New York aus. Auch Swifts Großmutter Marjorie Finlay (geborene Moehlenkamp) hat deutsche Wurzeln.
Angelina Jolie
Sandra Bullock
Die kanadische Schauspielerin Sarah Chalke, die uns allen aus "Roseanne" und natürlich "Scrubs" bekannt ist, besucht relgelmäßig ihre deutschen Verwandten in Rostock. Ihre Mutter emigirierte 1952 aus Deutschland nach Kanada.

18

"Es könnte also alles genauso schnell wieder vorbei sein wie es angefangen hat", glaubt der Insider. "Sandra will sich einfach nicht dem erstbesten Typen an den Hals werfen, sondern sich erstmal alle Möglichkeiten offen halten."

Starpaare

Ein Bund fürs Leben

Jessica und Toni Kroos   Dass sie erst seit dem Jahr 2015 verheiratet sind, mag auf erste Sicht nicht sehr beeindruckend sein, dass sie schon seit ihrer Jugend, genauer gesagt seit dem Jahr 2008, ein Paar sind, schon eher. Ihr Liebesglück krönen mittlerweile zwei süße Kinder. 
Sylvester Stallone und Jennifer Flavin  Der "Rocky"-Star und seine Frau Jennifer können bereits auf 30 Jahre Beziehung zurückblicken. Naja, zumindest mit Unterbrechungen. Sie lernen sich 1988 in Beverly Hills kennen, trennen sich sechs Jahre später jedoch. Stallone hat eine Affäre mit Janice Dickinson begonnen, die behauptet, sie würde ein Kind von ihm erwarten. Nachdem der DNA-Test negativ ausfällt, verzeiht Jennifer Sylvester 1995 wieder. Zwei Jahre später geben sie sich das Ja-Wort und offensichtlich auch den Schwur, zusammen zwar alt zu werden, aber niemals so auszusehen. Vor allem Jennifer scheint einen guten Forever-Young-Doc zu haben.
Colin Firth und Livia Giuggioli   Während Colin Firth in seiner Rolle als Mark Darcy in den Kultfilmen "Bridget Jones" lange nach der Richtigen sucht, hat er seine große Liebe im wahren Leben schon längst gefunden: Der Schauspieler ist seit 1997 mit der italienischen Filmproduzentin Livia Giuggioli verheiratet, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Auch Giuggiolis Affäre mit einem italienischen Journalisten konnte das Traumpaar nicht auseinander bringen - sie hat ihre Ehe nur noch stärker gemacht.
Claudia und Stefan Effenberg  Der ehemalige Fußballstar Stefan Effenberg und das Model Claudia Strunz haben sich 2005 das Jawort gegeben. Die Ehe lief bis zur kurzfristigen Trennung 2014 nicht immer ganz reibungslos. Nach der kurzen Auszeit hat sich das Paar schnell wieder zusammengerauft und will nun ihr Eheversprechen erneuern, wie Claudia Effenberg in einem Interview mit der ARD verraten hat.

60

Der Fotograf hat sein Leben geändert

Sein Leben hat der 49-Jährige komplett umgekrempelt: Bryan Randalls Bruder erzählte der britischen Zeitung "Daily Mail", dass der Fotograf seit Jahren clean sei und versuche, die verlorene Zeit mit seiner mittlerweile 22-jährigen Tochter nachzuholen. Wenn der attraktive Mann an Sandras Seite sich tatsächlich vom Bad Boy zum liebevollen und verantwortungsbewussten Vater gewandelt hat, ist eine feste Beziehung für Sandra sicher nicht ausgeschlossen. Immerhin scheint die schöne Brünette von dem Ex-Model sehr angetan zu sein. "Bryan ist definitv ihre Nummer eins"; verriet der Insider.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche