Sandra Bullock + Melissa McCarthy: Hollywoods schönste Freundschaft

Wenn sie zusammen auf dem roten Teppich stehen, wird immer viel gelacht: Sandra Bullock und Melissa McCarthy sind nicht nur Kolleginnen, sondern auch gute Freundinnen. Was sie miteinander verbindet und welche Sorgen sie teilen, haben sie jetzt in einem Interview verraten

Wenn Hollywoodstars gemeinsam vor der Kamera stehen, verlieren sie sich nach Filmaufnahmen und anschließenden Werbetouren und Premieren gerne wieder aus den Augen. Nicht so Melissa McCarthy und Sandra Bullock: Die Schauspielerinnen lernten sich während der Arbeiten zu ihrem Film "The Heat" (deutscher Titel "Taffe Mädels") kennen - und sind seither gute Freundinnen. Doch schon vorher hegten beide große Sympathien für die andere. Das verriet McCarthy jetzt in einem Interview mit dem amerikanischen Magazin "Parade" - natürlich an der Seite ihrer Freundin Sandra Bullock.

"Bevor ich sie kannte - hör jetzt nicht zu, sonst wirst du noch übermütig - wurde ich in einem Interview gefragt, wen ich lustig finde. Und ich nannte dich (Sandra Bullock , Anm. d. Redaktion). Ich liebe es, jemandem zuzuschauen, der einfach sein Ding macht, ohne darüber nachzudenken, ob er dabei gerade blöd oder ungeschickt wirkt oder es wenig schmeichelhaft ist", schwärmte sie von ihrer Freundin.

Star-Freundschaften

Diese Promis sind unzertrennlich

Sophia Thomalla und Udo Walz   Diese beiden Querköpfe verstehen sich bestens. "Mein Udochen", postet Sophia Thomalla herzlich über den Star-Friseur.
Rebecca Mir und Jana Ina Zarella  Die Modewelt ist ihre große Gemeinsamkeit: Während der "Berlin Fashion Week" nutzt Jana Ina die Gelegenheit für ein inniges Selfie mit Rebecca.
Christina Aguilera und Kim Kardashian   Optisch passen sie perfekt zusammen; kein Wunder, dass diese hübschen Damen sich so gut verstehen.
Stella Maxwell und Elsa Hosk   Die Modellkolleginnen mit den unendlich langen Beinen schicken sich kleine Liebesbeweise über Instagram: Während Stella Maxwell eine rote Rose gesendet bekommt, freut sich Elsa Hosk über zahlreiche Herzchen.

122

Doch Sandra Bullock und Melissa McCarthy haben nicht nur ihr komödiantisches Talent gemeinsam. Auch durch die Tatsache, dass beide Mütter sind (Bullock hat den dreijährigen Adoptivsohn Louis, Melissa hat die Töchter Vivian, sechs, und Georgette, drei) fassten die beiden schnell Vertrauen zueinander. "Kinder zu haben, hat uns auf einer tieferen Ebene miteinander verbunden", so Sandra Bullock. Oft treffen sie und ihr Sohn sich mit Melissa McCarthy und deren Kindern, Ende vergangenen Jahres wurden sie beispielsweise bei einem Ausflug in einen Freizeitpark gesichtet.

Auch über ihre Sorgen sprechen Melissa McCarthy und Sandra Bullock miteinander. "Ich fühle mich schuldig, dass ich als Mutter arbeite", sagte McCarthy. Bullock hat ähnliche Probleme: "Ich denke nicht, dass ich eine schlechte Mutter bin, aber am Ende Tages frage ich mich immer, ob ich genug getan habe", sagte sie. Die ständige Konfrontation mit den Paparazzi in Los Angeles mache ihr das Leben als Mutter schwer. "Louis mag die Paparazzi nicht. Er guckt sie immer böse an. 'Das ist so ein wütendes Kind', sagen sie dann. Und ich erwidere: 'Nur wenn ihr in der Nähe seid'", erzählte sie.

Spätestens wenn die beiden mit Melissa und ihren Kindern zusammen sind, hat Louis aber sicher wieder viel zu lachen. Wer Melissa McCarthy und Sandra Bullock ebenfalls zusammen erleben möchte: Ihr gemeinsamer Film "The Heat" startet voraussichtlich Anfang Juli in den deutschen Kinos.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche