Sandra Bullock + Brad Pitt: Voller Einsatz in New Orleans

Lächeln für den guten Zweck: Fünf Jahre nach Katrina zeigten Sandra Bullock und Brad Pitt sich im Rahmen ihrer Spendenprojekte in New Orleans

Genau vor fünf Jahren verwüstete der Hurrikan Katrina New Orleans. Ein guter Grund für und sich im Rahmen ihrer Spenden-Projekte in der Stadt zu zeigen. , die für sich und Söhnchen Louis vor wenigen Monaten gerade ein Haus in New Orleans gekauft hatte, eröffnte eine neue Klinik. Strahlend und unter dem Jubel vieler Zuschauer durchschnitt die Schauspielerin das Band am Eingang der Klinik, die nur durch finanzielle Unterstützung und durch die Spenden der Kellogg-Stiftung sowie des Footballteams "San Francisco 49ers" errichtet werden konnte. Ab Herbst sollen hier kostenlos medizinische und zahnmedizinische Behandlungen angeboten werden.

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Diese Kino-Premiere war ganz groß in Mode bei Prominenten wie Sila Sahin (l.) und Marie Nasemann (m.). Denn schließlich ging es mal nicht nur um Blitzlicht, Red Carpet und ums Filmegucken, sondern vor allem um die gute Sache! Das Mode-Unternehmen „Marc Cain“ hatte zur großen Weltpremiere des Tier-Dokumentarfilms „Maleika“ geladen. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem „Green Belt Botswana“ Projekt in Botswana zugute, wo der Film gedreht wurde. Regisseur und "Gepardenmann" Matto Barfuss (r.) begleitete die Gepardin Maleika drei Jahre lang bei der Aufzucht ihrer sechs Jungen und bei ihrem unerbittlichen Kampf gegen die Natur.
So viel Freude am Kindertag: Stars wie Verona Pooth sorgen für einen spaßigen Tag in Berlin. Beim "kinderTag 2017" tritt sie als Teamkapitän mit ihrer Kindermannschaft bei einem Human-Kicker-Turnier gegen weitere Promis an...
Kindertag in Berlin: Auch Aurora Ramazzotti nimmt an dem spaßigen Ereignis teil. Als Teamkapitän von Team Rot geht sie mit den Kids ins Human-Kicker-Turnier.
Spaßiger Kindertag in Berlin: Alena Gerber führt das Team Türkis an.

227

Ein extrem gutaussehender Brad Pitt schaute währenddessen im Stadtteil Lower Ninth Ward vorbei. Hier konnten nach der Umweltkatastrophe mithilfe seiner "Make it right"-Stiftung eine Reihe von Öko-Häusern gebaut werden. 34 der insgesamt 150 Häuser sind bereits fertig. Gut gelaunt posierte der 46-jährige Schauspieler mit seinen Fans für Fotos und winkte der wartenden Menge vom Dach eines der Häuser zu.

Brad und Sandra waren nicht die einzigen Stars, die der Stadt fünf Jahre nach der Katastrophe noch einmal gewinnbringend gedachten. Country-Sängerin beispielsweise gab vergangene Woche ein Konzert, dessen Erlös komplett in den Wiederaufbau der Stadt fließen soll.

rbr

Mehr zum Thema

Star-News der Woche