Sandra Bullock + Brad Pitt: Voller Einsatz in New Orleans

Lächeln für den guten Zweck: Fünf Jahre nach Katrina zeigten Sandra Bullock und Brad Pitt sich im Rahmen ihrer Spendenprojekte in New Orleans

Genau vor fünf Jahren verwüstete der Hurrikan Katrina New Orleans. Ein guter Grund für Sandra Bullock und Brad Pitt sich im Rahmen ihrer Spenden-Projekte in der Stadt zu zeigen. Sandra, die für sich und Söhnchen Louis vor wenigen Monaten gerade ein Haus in New Orleans gekauft hatte, eröffnte eine neue Klinik. Strahlend und unter dem Jubel vieler Zuschauer durchschnitt die Schauspielerin das Band am Eingang der Klinik, die nur durch Sandras finanzielle Unterstützung und durch die Spenden der Kellogg-Stiftung sowie des Footballteams "San Francisco 49ers" errichtet werden konnte. Ab Herbst sollen hier kostenlos medizinische und zahnmedizinische Behandlungen angeboten werden.

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Was für ein Tag im Disneyland! Die "Avengers" Paul Rudd, Scarlett Johansson, Robert Downey Jr., Brie Larson, Chris Hemsworth und Jeremy Renner feiern zusammen mit Disney-Chef Bob Iger die gemeinnützige Initiave "Avengers Universe Unites".
Großfirmen wie Lego, Amazon und Co. haben Geld und Spielzeug im Wert von über 5 Millionen Dollar gespendet, das kritisch kranken Kindern auf der ganzen Welt zugute kommt. Brie Larson erfreut damit schon mal die jungen Besucher.
Das Tollste für die Kids ist aber sicherlich, ihren Superhelden Captain Marvel , Thor und Co. auch mal die Hand schütteln zu können.
Amanda Seyfrieds flauschiges Accessoire für das Charity-Event von Best Friends Animal Society könnte passender nicht sein: Die Schauspielerin sowie viele andere Promis spenden an dem Abend für den US-amerikanischen Tierschutzverein, der sich gegen das Töten von Katzen und Hunden in US-amerikanischen Tierheimen einsetzt. 

245

Ein extrem gutaussehender Brad Pitt schaute währenddessen im Stadtteil Lower Ninth Ward vorbei. Hier konnten nach der Umweltkatastrophe mithilfe seiner "Make it right"-Stiftung eine Reihe von Öko-Häusern gebaut werden. 34 der insgesamt 150 Häuser sind bereits fertig. Gut gelaunt posierte der 46-jährige Schauspieler mit seinen Fans für Fotos und winkte der wartenden Menge vom Dach eines der Häuser zu.

Brad und Sandra waren nicht die einzigen Stars, die der Stadt fünf Jahre nach der Katastrophe noch einmal gewinnbringend gedachten. Country-Sängerin Faith Hill beispielsweise gab vergangene Woche ein Konzert, dessen Erlös komplett in den Wiederaufbau der Stadt fließen soll.

rbr

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche