VG-Wort Pixel

Samuel und Jonathan Koch Ziemlich beste Brüder

Samuel und Jonathan Koch: Ziemlich beste Brüder
© Splashnews.com
Zwei Herzen, die im gleichen Takt schlagen: Samuel und Jonathan Koch würen alles füreinander tun. In GALA erklärt der Jüngere ihre Verbundenheit

Alles geben, ohne dabei Kraft zu verlieren: Das schafft man nur mit immerwährender Liebe. Jonathan Koch, 19, ersetzt für seinen querschnittsgelähmten Bruder Samuel sogar manchmal Arme und Beine. Als Samuel um die Hand seiner Freundin Sarah Elena Timpe, 29, anhielt, gingen die Brüder gemeinsam auf die Knie – verbunden durch reißfestes Klebeband.

Jonathan half Samuel bei seinem Heiratsantrag

Jonathan führte auch Samuels Hand, die den Verlobungsring überreichte. Der 27-Jährige fand rührende Worte für seine Freundin: "Ich liebe dich beideeinfach. Du bist für mich der größte Gottesbeweis. Vor einem Jahr hast du gesagt, dass du mein Mädchen sein willst. Und ich habe festgestellt, dass du auf der Welt DIE Frau bist. Deshalb frage ich dich: Willst du meine Frau werden?"

Wie glücklich Schauspielkollegin Sarah seinen Bruder macht, erzählt Jonathan, von der Familie und Freunden "Jonny" genannt, GALA. Etwa wenn sie zu ihr nach Hause fahren: "Je näher wir kommen, desto breiter wird sein Grinsen."

Familie Koch hat keine Angst vor der Wahrheit

Anfangs hatte Jonathan nicht gemerkt, dass sie die Richtige für Samuel ist. "Ich wusste erst nicht, was Sarah von ihm will. Körperlich hat er ja nichts zu bieten." Klingt hart. Aber die Kochs haben keine Angst vor der Wahrheit. Auch wenn sie weh tut. Denn Samuels tragischer Unfall bei "Wetten, dass..?" im Dezember 2010 ist bittere Realität. Sein kleiner Bruder saß im Publikum, musste alles mit ansehen.

Das Leben der Familie wurde erbarmungslos aus den Fugen gerissen: Vater Christoph, 54, Mutter Marion, 52, die Schwestern Rebecca, 22, Elisabeth, 25, und Jonathan kümmern sich seitdem aufopferungsvoll um ihren ältesten Sohn und Bruder. Natürlich blieben die Geschwister dabei auf der Strecke.

Samuel ist für alle ein Vorbild

Jonathan: "Anfangs fand ich es lustig, alleine im Haus zu sein. Doch irgendwann merkte ich, dass meine Mutter fehlte. Ich war 14 Jahre alt und steckte mitten in der Pubertät. Meine beiden Schwestern waren aber reif genug, um auf mich aufzupassen." Samuel sagte einmal, er hätte deswegen gegenüber seinen Geschwistern ein schlechtes Gewissen.

Für sie alle ist er jedoch ein Vorbild. Heute wie damals: Samuel, früher ein talentierter Turner, brachte seinem kleinen Bruder bei, wie man seinen Körper beherrscht. Jonathan beobachtete, wie Samuel Saltos schlug, über Dächer kletterte, über den Barren schwebte. Mittlerweile ist es umgekehrt.

Trotzdem bleibt Samuel für ihn eine Leitfigur. "Ich bewundere seine Willensstärke. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann zieht er es durch", sagt Jonathan, der selbst lieber Taten sprechen lässt, als viel zu reden.

Die Brüder wollen zusammen Fallschirm springen

Der 19-Jährige macht in der Nähe von Basel eine Ausbildung zum Physiotherapeuten. Bereits in der siebten Schulklasse stand im Poesiealbum unter Jonathans Berufswunsch "Masseur". Der Umgang mit seinem gelähmten Bruder hat ihn darin bestätigt, sagt er. Die beiden haben viele Träume, bald wollen sie gemeinsam Fallschirm springen. Jonathan will deswegen einen Flugschein machen. Ein risikoreiches Unterfangen, man weiß nicht, ob Samuels Genick die Fliehkräfte aushält.

Am Tag des GALA-Interviews muss Jonathan den Eignungstest bestehen. Wie ist der Test gelaufen? "Sehr gut!" Beim Sprung vom Himmel werden die Brüder wieder eng miteinander verbunden sein.

Kirsten Reineke Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken