Samuel Koch Zurück ins Leben

Samuel Koch, Thomas Gottschalk
Samuel Koch, Thomas Gottschalk
© Freitext
Nach seinem schweren Unfall nahm Samuel Koch am Donnerstag erstmals einen öffentlichen Termin wahr. Unterstützung bekam er von Thomas Gottschalk

Zum ersten Mal nach seinem Unfall in der Familiensendung "Wetten, dass …?" vor rund neun Monaten zeigte sich Samuel Koch in der Öffentlichkeit. Durch seinen Sturz ist der 24-Jährige gelähmt, muss in einem elektrischen Rollstuhl fahren. Trotzdem wirkte Koch zuversichtlich und freute sich sichtlich darüber, am Donnerstag (29. September) von vielen Fans empfangen zu werden. Der Grund für seinen Auftritt war schließlich ein ganz besonderer: Koch kam zur Premiere des Films "4 Tage im Mai", in dem der ehemalige Schauspielschüler vor seinem Sturz eine kleine Rolle übernahm.

Kraft gab ihm an diesem wichtigen Tag nicht nur seine Familie, die stets an seiner Seite war, sondern auch der Moderator Thomas Gottschalk. Mit ihm traf Koch sich kurz vor der Premiere am Eingang des Berliner Lokals "Bar Barbette". "Wir haben 'Hallo' gesagt", berichtet er im Interview mit "Bunte.de". "Dann hat das Gespräch seinen Lauf genommen. Es war nett", erzählt er weiter.

Koch war laut der "Badischen Zeitung" erst am Mittwoch (28. September) von seinen Eltern aus der Rehaklinik im Schweizer Nottwil nach Hause nach Efringen-Kirchen gebracht worden. Am Abend fand ein gemeinsames Essen mit Familie und Freunden in einer Gaststätte statt. Doch nicht nur Samuel Kochs Rückkehr in die Heimat wurde gefeiert: An diesem Tag wurde er außerdem 24 Jahre alt.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken