Samuel Koch: Er meldet sich nach Steh-Foto zu Wort

Samuel Koch sitzt seit fast acht Jahren querschnittsgelähmt im Rollstuhl. Doch nun passierte das schier Unglaubliche: Ein Foto zeigte ihn stehend an einer Wand. Jetzt bezog Samuel zu dem Bild Stellung.

Samuel Koch

Als Samuel Koch, 31, sich vor rund acht Jahren bei "Wetten, dass?" vierfach das Genick brach, stockte ganz Deutschland der Atem. Die Wahrscheinlichkeit, dass der heute 31-Jährige wieder gehen und stehen könnte, schien gen Null zu gehen. Doch Koch ließ und lässt sich nicht aufhalten und überraschte erst kürzlich mit einem erstaunlichen Foto, auf dem er ohne Hilfsmittel steht, die Netzgemeinde. Nun bezog Samuel zu dem Bild Stellung - und entschuldigt sich bei den Fans. 

Samuel Koch: "Es sieht nach mehr aus, als es ist"

"An dieser Stelle eine kurze Erklärung zu diesem Bild, das wohl offensichtlich für etwas Verwirrung gesorgt hat", schreibt Koch zu einem Video-Clip auf Instagram. In den letzten Tagen hätten sich unzählige Medienvertreter und Privatpersonen bei ihm gemeldet und um nähere Informationen gebeten. "Allerdings sieht es, zugegebenermaßen, nach etwas mehr aus, als es tatsächlich ist", so der 31-Jährige weiter. "Zum einen sind meine Knie durchgestreckt (wie bei einem schlafenden Pferd) und zum anderen ist diese wackelige Angelegenheit lediglich aufgrund eins sehr großen Vertrauensverhältnisses zu meinem Bruder möglich. Bei ihm weiß ich, dass er im Falle eines Falles: schnell genug hechten und mich auffangen würde, bevor ich auf den Boden klatsche.“ Er bitte um Entschuldigung, da es "missverständliche Eindrücke" gegeben habe.

View this post on Instagram

So ihr lieben Menschen, nachdem sich nun in den letzten Tagen unzählige Medienvertreter gemeldet hatten und mindestens so viele von euch auch auf privatem Weg, an dieser Stelle eine kurze Erklärung zu diesem Bild, das wohl offensichtlich für etwas Verwirrung gesorgt hat: Auf diesem Bild sieht man mich, von meinem Bruder an die Wand gestellt. Er ist mittlerweile der gute beste Physiotherapeut den ich habe. Da ich auch in meinem täglichen Wahlpflichtprogramm an Training Wert darauf lege, meinen Körper nicht nur in stand, sondern auch fit, geschmeidig und stabil zu halten, ist vermutlich ein solcher Stehbalance-Akt möglich. Allerdings sieht es, zugegebenermaßen, nach etwas mehr aus, als es tatsächlich ist. Zum einen sind meine Knie durchgestreckt (wie bei nem schlafenden Pferd) und zum anderen ist diese wackelige Angelegenheit lediglich aufgrund eines sehr großen Vertrauensverhältnis zu meinem Bruder möglich. Bei ihm weiß ich, dass er im Falle eines Falles: –) schnell genug hechten und mich auffangen würde, bevor ich auf den Boden klatsche. Bitte um Entschuldigung, falls dieses leichtsinnig in die Öffentlichkeit geratene Bild missverständliche Eindrücke erweckt hat. Nichtsdestotrotz mein damit verbundener Appell: StehaufMensch! Wir wissen um so viel Übel, Leid und Missstände und auch um deren Verantwortlichen (oftmals wir selbst) und handeln so wenig! Das muss sich ändern! Danke!

A post shared by Samuel Koch (@einsamuelkoch) on

Die Geschichte hinter dem Foto

Fotos, die in "Bild" gezeigt wurden, schienen zu beweisen: Nach Jahren der harten Arbeit und des unerbittlichen Kampfes kann der Schauspieler wieder aufrecht stehen. Auf dem Schnappschuss stützte er sich nicht etwa auf seinen Händen ab; er lehnt dabei lediglich an einer Wand. "Abgestellt" hat ihn dort sein Bruder Jonathan, 23, der - ebenso wie seine restliche Familie - seit dem Unfall stets an der Seite seines großen Bruders steht.

Gegenüber der "Bild" erklärt Samuel Koch damals: "Beim ersten Mal hat er mich einfach an einem Auto abgestellt. Angst habe ich keine. Ich weiß, dass er mich mit einem Hechtsprung immer retten würde. Meistens kreischen nur alle anderen Zuschauer." Verübeln konnte man es den Betrachtern nicht, wenn sie im ersten Moment erschraken. Denn nur all zu gut haben sich die Bilder seines schrecklichen Unfalls mitten in der Livesendung von Moderator Thomas Gottschalk, 69, ins Gedächtnis eingebrannt.

Sarah Elena + Samuel Koch

Rührendes Interview über die Ehe

Sarah Elena + Samuel Koch
Sarah Elena und Samuel Koch gaben sich vor über einem Jahr das Ja-Wort. Wie glücklich die beiden auch ein Jahr nach ihrer Hochzeit sind, verraten sie beim Interview auf der Münchner Wiesn und erzählen auch, welche beruflichen Vorteile die Ehe für sie hat.
©Gala

Die Fans halten zu ihm

Wie es jetzt genau zu dem Bild kam, scheint für die Fans Nebensache zu sein. Sie feiern Samuels Lehnen an der Wand dennoch als Erfolg. So kommentiert Regisseur Marco Kreuzpaintner, 42: „So Hammer, Samuel. Mach’s nicht kleiner. Ist groß“. Ein anderer Nutzer schreibt: „Dein Bild, lieber Samuel, zeigt genau, was es ist. Stärke, Mut, Hoffnung, Leben." 

Er gibt nicht auf

Seit seiner Verletzung trainiert der 31-Jährige nahezu täglich. Dazu nutzt er ein spezielles Gerät namens "Innowalk". Seit rund acht Monaten arbeitet der ehemalige Stuntman mit dem kostspieligen, aus Norwegen stammenden Gerät. Dabei wird er in den Lauftrainer eingespannt, welcher dann Gehbewegungen nachahmt. Täglich soll Koch darin acht Stunden trainieren, "läuft" dann schon mal 32.000 Schritte.

Verwendete Quellen: Bild, Bunte, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche