Samuel + Sarah Elena Koch: "Es ist keine Bürde, ein Paar zu sein"

Nach der Trauung freuen sich Hochzeitspaare in der Regel über unzählige Gratulationen. Samuel und Sarah Elena Timpe wurde hingegen immer wieder viel Kraft gewünscht. Das nervt, sagt Samuel Koch in einem Interview

Samuel + Sarah Elena Koch

Sein Auftritt bei "Wetten dass...?" veränderte Samuel Kochs Leben für immer: Bei seiner Wette stürzte der damals 23-Jährige und ist seitdem vom Hals abwärts querschnittsgelähmt.

Seinen Lebenstraum hat er trotzdem nie aus den Augen verloren. Samuel Koch wollte immer Schauspieler werden. Heute ist er Darsteller am Darmstädter Staatstheater und hat bereits in verschiedenen TV-Produktionen mitgespielt.

Samuel und Sarah Elena sind glücklich

Eine davon war die ARD-Telenovela "Sturm der Liebe". Nicht nur ein beruflicher Erfolg für den heute 29-Jährigen, beim Dreh lernte er auch seine frisch Angetraute Sarah Elena kennen.

Die beiden Schauspieler gaben sich im August 2016 in Samuels Heimat Egringen in Baden-Württemberg das Ja-Wort. Während Paare sich nach der Trauung in der Regel über Glückwünsche freuen dürfen, müssen sich Samuel und Sarah Elena nach ihrer Hochzeit immer wieder über ihre Gratulationen ärgern.

Was soll das?

"Es kommt jetzt immer wieder vor, dass einem viel Kraft gewünscht wird", erzählt der Schauspieler im ZDF-Magazin "Volle Kanne". Das sei nicht nur für ihn sehr nervig, auch seine Ehefrau störe sich daran, denn es sei völlig überflüssig. "Das nervt uns manchmal -oder mich - dass es so dargestellt wird, als hätten wir so ein Opfer zu tragen oder Sarah ein Opfer zu tragen", fügt er hinzu.

"Ein Paar zu sein, ist keine Bürde"

Ganz im Gegenteil: Die beiden sind schwer verliebt. "Wir [sehen] das gar nicht so, dass es eine große Bürde ist, ein Paar zu sein", stellt Samuel Koch in dem Interview klar und macht seinem Unmut über das Verhalten seiner Mitmenschen im Alltag weiter Luft. Viele würden ihn "überbetüdeln".

"Das kann schon nerven"

Starpaare

Ein Bund fürs Leben

Carmen und Robert Geiss   Carmen Geiss erfreut ihre Instagram-Follower mit Throwback-Fotos ihrer langlebigen Ehe. Seit 1994 zeigen die ehemalige "Miss Fitness" und Unternehmer Robert, dass Liebe durchaus ewig währen kann. Zwei Töchter und die Kult-Fernsehsendung "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie", in der die Reisen und der luxuriöse Alltag der Familie Geiss dokumentiert wird, dürften keine Langeweile aufkommen lassen.
Simone Thomalla und Silvio Heinevetter  Wow, seit 2009 gehen Simone Thomalla und Handballer Silvio Heinevetter nun schon gemeinsam durchs Leben. Da soll nochmal jemand sagen, das große Altersunterschiede nicht zu einem langfristigen Liebesglück taugen! Die Schauspielerin ist mittlerweile 53 Jahre alt und somit fast 20 Jahre älter als ihr Liebster. Wir freuen uns, dass dieses Paar mit gesellschaftlichen Klischees bricht und einfach sein Ding macht ❤️.
Pink und Carey Hart   Seit 2006 sind sie mittlerweile verheiratet: Sängerin Pink und Motorcrossfahrer Carey Hart haben sich 2001 kennengelernt. Nach der ersten Trennung folgt am 7. Januar 2006 in Costa Rica das Jawort. Im Februar 2008 kommt es zu Trennung Nummer Zwei. Die Beiden Querköpfe haben sich aber wieder zusammengerauft und ihrer Ehe noch eine Chance gegeben. Die Geburt ihrer Tochter Willow am 2. Juni 2011 und ihrem Sohn Jameson Moon am 26. Dezember 2016 hat ihr Glück perfekt gemacht. Das rechte Foto postet Carey Hart zum mittlerweile 13. Hochzeitstag über Instagram. "Wer hätte gedacht, dass zwei Außenseiter wie wir es schaffen könnten", postet er liebevoll.
Monica Ivancan und Christian Meier  "Wir sind im 7. Jahr - fühlt sich verflixt gut an!", schreibt Monica Ivancan auf Instagram.  So lange ist ihr Partner Christian Meier nun schon an ihrer Seite. 2015 gab sich das Traumpaar letztlich auch das Jawort. Tochter Rosa, 5, und Sohn Anton, 2, krönen mittlerweile das Liebesglück und verbinden die zwei Turteltauben für die Ewigkeit. Das verflixte siebte Jahr kann ihnen also nichts anhaben. 

57

Das äußere sich dann in Fragen, wie: "Ist dir kalt? Willst du was essen? Willst du was trinken? Soll ich was wegräumen? Was magst du? Und wie soll ich…?"

Das komme Samuel Koch manchmal so vor, als gingen die Menschen davon aus, dass mit seiner körperlichen Behinderung auch eine geistige einhergehe. "Das kann schon nerven", gibt er zu.

Doch er selbst sei meist zu feige, den Personen deutlich zu sagen, was er davon halte. "Meine Begleiter oder Assistenten sind darauf abgerichtet, mich dann charmant von solchen Leuten zu distanzieren, damit ich nicht sagen muss 'Pfoten weg!'"

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche